Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 28/2018

Führung in digitalen Zeiten: „Verantwortung lässt sich nicht in die cloud delegieren …“ + Nachfolge (GF 50 +): Nutzen Sie die Sommerpause für die ersten Schritte + GmbH-Finanzen: So nutzen Sie Internet-Finanzierungen (FinTech) + Firmenwagen-Schnäppchen: Vereinbaren Sie Übernahme zum Buchwert + Gesellschafter-GF: Umwandlung der Altersversorgung ohne Nachteil möglich + Zahlen + Fakten: GmbH und UG weiter im Vormarsch + Bundesarbeitsgericht (BAG) stutzt Bemessungsgrundlage für dividendenabhängige Tantieme + Verrechnet: GmbH-Anteils-Verkauf kostet auch noch Lohnsteuer + Bürokratie: Neue Runde um die Sanierungsklausel

 

BISS … die Wirtschaft-Satire

Kategorien
Volkelt-Briefe

Firmenwagen-Schnäppchen: Vereinbaren Sie Übernahme zum Buchwert

Verkauft die GmbH den Firmenwagen des Geschäftsführers, erhöht die Differenz zwischen Buchwert und erzieltem Verkaufspreis den körperschaftsteuerpflichtigen Gewinn der GmbH. Günstiger ist es, wenn Sie den Firmenwagen zunächst aus dem GmbH-Vermögen ins Privatvermögen übernehmen (Entnahme) – das ist zum Buchwert möglich, ohne dass die Finanzbehörden dies als verdeckte Gewinnausschüttung bewerten und einen fiktiven Erlös zusätzlich besteuern. Konkret: Wenn Sie den Firmenwagen nach 6 Jahren komplett abgeschrieben haben, können Sie den Firmenwagen zum Buchwert von 0 EUR entnehmen. Verkaufen Sie den Wagen anschließend aus Ihrem Privatvermögen, hat das keine Steuerwirkung. Woraus müssen Sie dabei achten? …

  • Vereinbaren Sie im Anstellungsvertrag, dass Sie den Firmenwagen zum Buchwert übernehmen können (Finanzamts-taugliche Formulierung: „Der Geschäftsführer hat nach 4 – jähriger Nutzung des Firmenwagens einen Anspruch auf einen neuen Firmenwagen und darauf, den bis dahin genutzten Firmenwagen zum Buchwert zu erwerben“).
  • Gibt es mehrere Geschäftsführer: Diese Möglichkeit sollte dann für jeden Geschäftsführer vereinbart sein (Gleichbehandlungsgrundsatz)
  • Bester Übernahmezeitpunkt ist, wenn der Firmenwagen komplett abgeschrieben ist (hier: 6 Jahre).
  • Am besten fahren Sie den Wagen noch einige Monate, bevor Sie den ehemaligen Firmenwagen anschließend „privat“ verkaufen – zum erzielbaren Höchstpreis ohne steuerliche Auswirkung.
Als (alleiniger) Gesellschafter-Geschäftsführer sollten Sie diesen Steuerdreh allerdings nicht überziehen. Keine Probleme gibt es für den beherrschenden Gesellschafter-Geschäftsführer, wenn Sie im Anstellungsvertrag vereinbaren, dass Sie mit „dem Ende Ihrer Geschäftsführer-Tätigkeit Anspruch auf Übernahme des Firmenwagens zum Buchwert haben“. Haben auch noch andere Mitarbeiter Anspruch auf Nutzung eines Firmenwagens, sollten für alle Firmenwagen-Nutzer die gleichen Bedingungen vereinbart sein – sonst unterstellt das Finanzamt eine Sonderstellung des Geschäftsführers und bewertet die Entnahme zum Buchwert als verdeckte Gewinnausschüttung.

 

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 40/2017

2. Chance: So bleibt die Firma für Mitarbeiter interessant + Kommunale GmbH: Totale Gehalts-Transparenz – hier: Schleswig Holstein + Abberufen und gekündigt: So bleibt wenigstens der Firmenwagen + Digitalisierung: Neue Möglichkeiten für den Handel/Einzelhandel + Personalkosten: Für (Nacht-) Zuschläge gilt der Mindestlohn + Geschäftsführer privat: BFH deckelt doppelte Haushaltsführung + Personalbüro: Mini-Job-Zentrale vereinheitlicht Personalabfrage – hilfreiche Checkliste + GmbH Steuern: Verlustregelung kommt auf den Prüfstand

 

BISS … die Wirtschaft-Satire

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 22/2017

GF/Finanzen: Terminsache – Meldung an das FA + GmbH-Verkauf: Als Geschäftsführer sind Sie der Projekt-Manager + Terminsache: Kleine GmbH müssen den Jahresabschluss 2016 vorlegen + GF/Pflichten: Befugnis zur Änderung der Gesellschafterliste + GmbH-Steuer: Attacke auf die Abgeltungssteuer scheitert + GF/Haftung: Falsche Bilanzzahlen sind strafbar + BISS …

 

 

Kategorien
Volkelt-Briefe

GF/Finanzen: Terminsache – Meldung Anteilserwerb

Bis Ende Mai müssen (mussten) Sie als Geschäftsführer das Finanzamt über die Beteiligungs­situation in der GmbH informieren. Und zwar dann, wenn Ihre GmbH Anteile an einer anderen Kapitalgesellschaft zum Buchwert übernommen hat. Dann müssen Sie dem Finanzamt gegenüber darlegen, „dass sie noch im Besitz der Anteile sind“.

Hintergrund:

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 32/2014

Themen heute: GmbH-Steuen: Ist schon zum Verzweifeln…“ +  Neues Urteil: Geschäftsführer braucht Erlaubnis für Zusatzgeschäfte Firmenwagen: Diese Klauseln nutzen dem Geschäftsführer + Terminsache: EU-Vorsteuer bis spätestens 30.9. beantragen + Prozesskosten: Sind außergewöhnliche Belastung + Haftung: Geschäftsführer haftet auch für Leiharbeitnehmer + Mitarbeiter: Equal Pay gilt auch für Auslandseinsatz + BISS

Kategorien
Volkelt-Briefe

Firmenwagen: Diese Klauseln nutzen dem Geschäftsführer

Laut ständiger Rechtsprechung der Arbeitsgerichte (z. B. zuletzt ArbG Frankfurt a. M., 11 Sa 648/03) muss ein Arbeit­nehmer bei seiner Freistellung den Firmenwagen sofort heraus­geben. Das gilt auch für den Geschäftsführer, sofern

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 29/2014

Themen heute:  Employer Branding: Geben Sie Ihrer GmbH ein „Gesicht“ + BGH-aktuell: Gesellschafter-Rauswurf ohne Abfindung ist unzulässig +Geschäftsführer-Vertrag: Krankheitsfall unbedingt vertraglich regeln + Künstlersozialabgabe: Nutzen Sie den Freibetrag für kleinere Firmen + Unentschuldigtes Fehlen: 6 Regeln, die die Mitarbeiter-Disziplin verbessern + Steuer: Finanzamt darf EK 02 besteuern + Kündigung: Erst müssen Sie freie Stellen anbieten + Recht: Behörde darf Beherrschungsvertrag nicht einfach löschen + BISS

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 43/2013

Volkelt-BriefThemen heute: Buchungs-Luftnummern fallen auf Sie zurück +  Kostenfalle „Berater“: So setzen Sie den Rotstift an + Schnäppchen: Fahren Sie den Firmenwagen privat zu Ende + Fuhrpark-Kosten: Sprit-Markttransparenz funktioniert + Lohnsteuer: 44-€-Freigrenze gilt nicht für Zukunftssicherungsleistungen + Steuern: Fiktiver Veräußerungsverlust zählt nicht + Internet: Websites – Vorsicht mit der Kommentar-Funktion + BISS …

Kategorien
Volkelt-Briefe

Schnäppchen: Fahren Sie den Firmenwagen privat zu Ende

So mancher Furhpark-Chef hat sich nebenbei ein kleines Vermögen erwirtschaftet, indem er sich ein Vorkaufs­recht auf die ausrangierte Firmenwagen sicherte. Das kann der Chef selbst auch. Achtung: …