Kategorien
Volkelt-Briefe

Terminsache (I): GF muss Beteiligungsverhälntissae ans FA melden

Bis Ende des Monats (31.3.2019) müs­sen Sie als Geschäfts­füh­rer das Finanz­amt über die Betei­li­gungs­si­tua­ti­on in der GmbH infor­mie­ren. Und zwar dann, wenn Ihre GmbH Antei­le an einer ande­ren Kapi­tal­ge­sell­schaft zum Buch­wert über­nom­men hat. Dann müs­sen Sie dem Finanz­amt gegen­über dar­le­gen, „dass sie noch im Besitz der Antei­le sind“. Hin­ter­grund: Damit stellt das Finanz­amt sicher, dass die 7‑jährige Sperr­frist für eine Wei­ter­ver­äu­ße­rung des steu­er­frei erwor­be­nen Anteils ein­ge­hal­ten wird (§ 16 EStG Abs. 5). Ohne die­se Mel­dung geht das Finanz­amt davon aus, dass die Antei­le wei­ter ver­äu­ßert wur­den und ver­steu­ert auto­ma­tisch die stil­len Reser­ven nach.

Ist der Appa­rat erst ein­mal in Gang gesetzt, muss … 

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 22/2017

GF/Finanzen: Ter­min­sa­che – Mel­dung an das FA + GmbH-Ver­kauf: Als Geschäfts­füh­rer sind Sie der Pro­jekt-Mana­ger + Ter­min­sa­che: Klei­ne GmbH müs­sen den Jah­res­ab­schluss 2016 vor­le­gen + GF/Pflichten: Befug­nis zur Ände­rung der Gesell­schafter­lis­te + GmbH-Steu­er: Atta­cke auf die Abgel­tungs­steu­er schei­tert + GF/Haftung: Fal­sche Bilanz­zah­len sind straf­bar + BISS

 

 

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 13/2016

Volkelt-FB-01Wirt­schafts­po­li­tik: Ita­lie­ni­sche Ver­hält­nis­se bedeu­ten mehr Macht für die Büro­kra­tie + Selbst­an­zei­ge: Wenn es in der Zei­tung steht, ist es zu spät + Ter­min­sa­che (1): Erstel­lung des Jah­res­ab­schlus­ses 2015 + Ter­min­sa­che (2): Jah­res­mel­dung zur Künst­ler­so­zi­al­ver­si­che­rung (KSV) + EU: Mehr Spiel­raum für eine ermä­ßig­te Umsatz­steu­er + Steu­er: Kei­ne Zuschlä­ge für den fak­ti­schen Geschäfts­füh­rer + Ver­deck­te Gewinn­aus­schüt­tung: JA / Schen­kungs­steu­er: NEIN + Geschäfts­füh­rer pri­vat: Kos­ten der Schei­dung + Büro­kra­tie: Zin­sen für Steu­er­rück­stän­de wei­ter mit 6 % + BISS

 

Kategorien
Volkelt-Briefe

EU-Konzerne: Steuerdaten werden europaweit öffentlich

Noch in die­sem Jahr sol­len Kon­zer­ne mit Sitz in Euro­pa dazu ver­pflich­tet wer­den, ihre gesam­ten Umsät­ze, Gewin­ne und Infor­ma­tio­nen über geleis­te­te Steu­er­zah­lun­gen euro­pa­weit zu ver­öf­fent­li­chen. Das haben die Finanz- und Wirt­schafts­mi­nis­ter der EU-Staa­ten jetzt im Rah­men der Eco­fin-Bera­tun­gen ver­ein­bart (Quel­le: Beschluss des Eco­fin-Rates vom 8.3.2016). …

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 12/2015

Volkelt-NLWirt­schaft und Poli­tik: Nach der Frau­en­quo­te ist vor Equal Pay + Fremd-GF: Bes­se­re Kar­ten nach der Amts­nie­der­le­gung + Der Fall Tön­nies: Kein Beschluss ohne Form­vor­schrif­ten + Ter­min­sa­che: Erstel­lung des Jah­res­ab­schlus­ses 2014 + Ter­min­sa­che: Jah­res­mel­dung zur Künst­ler­so­zi­al­ver­si­che­rung (KSV) + Steu­er: GmbH zahlt pri­va­te Ver­bind­lich­kei­ten per Scheck + Arbeits­recht: Min­dest­lohn-Ände­rungs­kün­di­gung ist unwirk­sam + Geschäfts­füh­rer unter­wegs: Das Han­dy ist kein Navi­ga­ti­ons­sys­tem +  BISS

 

Kategorien
Volkelt-Briefe

Terminsache: Jahresmeldung zur Künstlersozialversicherung (KSV)

Die Sum­me aller an selb­stän­di­ge Künst­ler und Publi­zis­ten gezahl­ten Ent­gel­te aus 2014 müs­sen Sie bis zum … 

Kategorien
Aktuell Volkelt-Briefe

Mitarbeiter: Fristverlängerung für Meldung von Mini-Jobbern

Die Mini-Job-Cen­tra­le kommt jetzt den Unter­neh­men ent­ge­gen, die vie­le Mini-Job­ber beschäf­ti­gen und Pro­ble­me bei der Beschaf­fung der Anträ­ge auf Frei­stel­lung von der Ren­ten­ver­si­che­rungs­pflicht haben. … 

Kategorien
Volkelt-Briefe

Nach der Amtsniederlegung ist der (Mit-) Gesellschafter in der Pflicht

Legt der ein­zi­ge Geschäfts­füh­rer einer GmbH sein Amt nie­der (mit Schrei­ben an den/die (Mit-) Gesellschafter), …