Kategorien
Volkelt-Briefe

VOLKELTs Wochen-Briefing 24/2021

Das lässt aufhorchen: Es mehren sich die Anzeichen dafür, dass die EZB von ihrer Niedrigzinspolitik abrückt. Wenn Alles teurer wird, warum dann nicht auch der Preis für´s Geld. Aber realistisch bleiben: Vor 2022 wird das nicht kommen. Unternehmen, die billiges Geld brauchen, sollten also nicht mehr lange warten und möglichst lange Zinsbindung vereinbaren … * DAS VOLLSTÄNDIGE WOCHEN-BRIEFING GIBT ES JEDEN FREITAG UND NUR IM ABO-BEZUG  DIREKT AUF SMARTPHONE + TABLET + PC *

Die Themen …

Equal Pay: Gilt jetzt auch für „gleichwertige“ Arbeit

Geschäftsführer/Compliance: Ihre neuen Pflichten nach der Außenwirtschaftsverordnung (AWV)

Geschäftsführer-Perspektive: Schattenboxen um die Mindeststeuer

Digitales: Den Arzt in der Hosentasche

Geschäftsführer/Compliance: Verstöße gegen (Corona-) Regeln sind Chefsache

GmbH/Recht: Zustimmungspflicht zur Auflösung einer Gesellschaft

GmbH/Lohnkosten: Anspruch auf einen Bonus ohne konkrete Zielvereinbarung

Steuern privat: Bessere Verlustverrechnung für Aktiengeschäfte

GmbH/Steuern: Verschmelzung mit einer Verlustgesellschaft

Kleinere Unternehmen: Größere finanzielle Probleme

Jetzt anmelden und abonnieren …

LeseTIPP

Amazon Unbound: Brad Stone beschreibt den unaufhaltsamen Aufstieg des Konzern und wie Jeff Bezos das mächtigste Unternehmen der Welt erschaffen hat. Auch der umstrittene Führungsstil des Gründers und Milliardärs wird detailliert nachgezeichnet. > Interessiert?

Kategorien
Volkelt-Briefe

VOLKELTs Wochen-Briefing 23/2021

Paukenschlag aus den USA: 5% Inflation sind erreicht. Wer kocht und einkauft, weiß, dass es jenseits der Statistik hier auch nicht viel besser aussieht. Folge der Geldmengenpolitik (vgl. Nr. 14/2020). Dagegen gibt es kein Patentrezept. Aber: Wer die Preise zuletzt erhöht, hat schon verloren. Starten Sie dennoch … * DAS VOLLSTÄNDIGE WOCHEN-BRIEFING GIBT ES JEDEN FREITAG UND NUR IM ABO-BEZUG  DIREKT AUF SMARTPHONE + TABLET + PC *

Die Themen …

Der Fall Hess-Leuchten: Geschäftsführung auf Bewährung

Manager-Modell: Einzugs-Klauseln auf dem Prüfstand

Geschäftsführer-Perspektive: Geschäftsführer/in, Geschäftsführer*in, Geschäftsführende?

Digitales: Spekulieren mit Leidenschaft und Luxus

Die Fußball-EM im Büro: Was die Mitarbeiter dürfen – was nicht

GmbH/Recht: Informationspflichten des Geschäftsführers

GF privat: Rentenbesteuerung – es darf gerechnet werden

Verträge: Nachverhandlungen zum GF-Anstellungsvertrag

Mitarbeiter: Beitragsnachzahlungen bei Schwarzarbeit

Jetzt anmelden und abonnieren …

LeseTIPP

Amazon Unbound: Brad Stone beschreibt den unaufhaltsamen Aufstieg des Konzern und wie Jeff Bezos das mächtigste Unternehmen der Welt erschaffen hat. Auch der umstrittene Führungsstil des Gründers und Milliardärs wird detailliert nachgezeichnet. > Interessiert?

Kategorien
Volkelt-Briefe

Schnellkurs für Einsteiger

Geschäftsführung ist eine komplexe Aufgaben, die eine ebenso komplexe Persönlichkeit voraussetzt. Zu beachten sind Besonderheiten im Auswahlverfahren, in der Qualifikationsstruktur  und in der sozialen Performance der Bewerber/Innen. Dieser Beitrag ist ganz speziell auf diese Aufgabenstellung ausgerichtet und gibt praktische Tipps vom Onboarding bis zum 100-Tage-Review – auch im Umgang mit Mitarbeitern, Führungskräften und den Gesellschaftern und Beratern des Unternehmens. Die Themen im Einzelnen: Bewerbung + Auswahl- und Einstellungsverfahren + Bestellung + Formales + Amtsantritt + Onboarding + Ziele/Strategie + der 1. Tag + 100 Tage im Amt > Hier anklicken

Kategorien
Volkelt-Briefe

Überbrückungshilfe III bis September verlängert

Die Verlängerung der Überbrückungshilfe III wird mit dem neuen Programm Überbrückungshilfe III Plus umgesetzt, das inhaltlich weitgehend deckungsgleich mit der Überbrückungshilfe III ist. Auch in der Überbrückungshilfe III Plus sind nur Unternehmen mit einem Corona-bedingten Umsatzeinbruch von mindestens 30 Prozent antragsberechtigt. Das neue Programm wird ebenfalls durch die prüfenden Dritten über das Corona-Portal des Bundes beantragt.

Für beide Programme gemeinsam gilt künftig:

  • Die maximale monatliche Förderung in der Überbrückungshilfe III und der Überbrückungshilfe III Plus beträgt 10 Mio. Euro.
  • Die Obergrenze für Förderungen aus beiden Programmen beträgt maximal 52 Mio. Euro und zwar 12 Mio. Euro aus dem geltenden EU-Beihilferahmen bestehend aus Kleinbeihilfe, De-Minimis sowie Fixkostenhilfe plus 40 Mio. Euro aus dem neuen Beihilferahmen der Bundesregelung Schadensausgleich. Die neue EU-Regelung zum Schadensausgleich gilt für Unternehmen, die von staatlichen Schließungsmaßnahmen direkt oder indirekt betroffen sind. Diese können künftig Schäden von bis zu 40 Mio. Euro geltend machen.

Neu im Programm der Überbrückungshilfe III Plus ist:

  • Unternehmen, die im Zuge der Wiedereröffnung Personal aus der Kurzarbeit zurückholen, neu einstellen oder anderweitig die Beschäftigung erhöhen, erhalten wahlweise zur bestehenden Personalkostenpauschale eine Personalkostenhilfe („Restart-Prämie“) als Zuschuss zu den dadurch steigenden Personalkosten. Sie erhalten auf die Differenz der tatsächlichen Personalkosten im Fördermonat Juli 2021 zu den Personalkosten im Mai 2021 einen Zuschuss von 60 Prozent. Im August beträgt der Zuschuss noch 40 Prozent und im September 20 Prozent. Nach September 2021 wird kein Zuschuss mehr gewährt.
  • Ersetzt werden künftig Anwalts- und Gerichtskosten von bis zu 20.000 Euro pro Monat für die insolvenzabwendende Restrukturierung von Unternehmen in einer drohenden Zahlungsunfähigkeit.
  • Die Neustarthilfe für Soloselbstständige wird verlängert und erhöht sich von bis zu 1.250 Euro pro Monat für den Zeitraum von Januar bis Juni 2021 auf bis zu 1.500 Euro pro Monat für den Zeitraum von Juli bis September 2021. Für den gesamten Förderzeitraum von Januar bis September 2021 können Soloselbstständige somit bis zu 12.000 Euro bekommen.

Die FAQ zur Überbrückungshilfe III werden überarbeitet und zeitnah veröffentlicht. Nach Anpassung des Programms kann die Antragstellung über die bekannte Plattform erfolgen. Antragsbearbeitung und Auszahlung erfolgen in der Verantwortung der Länder.

Die Härtefallhilfen der Länder werden im Gleichklang mit der Überbrückungshilfe bis Ende September 2021 verlängert.

Quelle: PM Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) vom 9.6.2021

Kategorien
Volkelt-Briefe

Geschäftsführung in Zeiten der Digitalisierung

Überall „digitalisiert“ es. Was bedeutet das aber ganz konkret für die Aufgabe des Geschäftsführers – für IHRE Aufgaben im Unternehmen? Sicherlich reicht es nicht mehr, das bewährte Geschäftsmodell einfach weiterzufahren. Seit 2016 ist das Thema Bestandteil unserer Berichterstattung. Ich habe in den letzten Monaten mit vielen Gründern gesprochen, Gründerzentren besucht, die StartUp-Szene beobachtet und mit vielen Kollegen über das „hier und jetzt“ gesprochen, Entwicklungen diskutiert und über Kommendes spekuliert. Die Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen begleitet. Beobachtet, wie neue Branchen-Cluster entstehen und wie neue Produkte kreiert und in den Markt geschoben werden. Wie viel Unsinniges finanziert wird und wie (bewusst) Geld verbraten wird und wie sich die Old Ecnomy behauptet und behaupten will. All diese Erfahrungen habe ich jetzt in „Geschäftsführung in Zeiten der Digitalisierung“ zusammengefasst. Neugierig? Schauen Sie doch einfach einmal hinein. Ich jedenfalls würde mich freuen, wenn ich Ihnen auf dem Weg in die Digitalisierung ein paar praktische Anstöße und Anregungen mitgeben kann. Ihr Feedback ist zugleich auch die Chance auf einen Wissensvorsprung für alle Kollegen. Interessiert > Hier anklicken

Kategorien
Volkelt-Briefe

VOLKELTs Wochen-Briefing 22/2021

Sie erinnern sich: Flowtex – zwischen 1994 und 1999 summierte sich eine Schadenssumme von 4,2 Mrd. DM. Flexstrom, TelDaFax, Arcandor, Schlecker, Wirecard – die Liste ist lang und noch viel länger. Welchen Part spielen eigentlich Wirtschaftsprüfer in diesem Drama – und bei der Prüfung von mittelgroßen und großen GmbH? … * DAS VOLLSTÄNDIGE WOCHEN-BRIEFING GIBT ES JEDEN FREITAG UND NUR IM ABO-BEZUG  DIREKT AUF SMARTPHONE + TABLET + PC *

Die Themen …

Wirecard/GmbH-Prüfung: Augen auf Geschäftsführer !

GF im Unternehmensverbund: So binden Sie die Geschäftsführer der Tochtergesellschaften

Geschäftsführer-Perspektive: Politik und digitale Einsichten

Digitales: Fachhandel statt Amazon

Kompakt: Konjunktur- und Finanz-Plandaten Juni 2021

Risiko „Geschäftsführung“: Abberufung und Einziehung seines Anteils an der StartUp-GmbH

Körperschaftssteuer-Option: Kommt schon ab VZ 2022

GmbH/Recht: Löschung eines Geschäftsführers aus dem Handelsregister

GmbH/Firmenrecht: „<Name> partners mbH“ ist eine für eine Rechtsanwalts-GmbH zulässige Firmierung

Haftung: Sachfremde Verwendung von Firmenvermögen als Untreue

Jetzt anmelden und abonnieren …

LeseTIPP

Amazon Unbound: Brad Stone beschreibt den unaufhaltsamen Aufstieg des Konzern und wie Jeff Bezos das mächtigste Unternehmen der Welt erschaffen hat. Auch der umstrittene Führungsstil des Gründers und Milliardärs wird detailliert nachgezeichnet. > Interessiert?

Kategorien
Volkelt-Briefe

BFH zur Rentenbesteuerung: Es darf gerechnet werden

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat in Sachen Doppelbesteuerung der Renten entschieden. Danach gibt es jetzt eine Vorgabe für eine Berechnungsformel, mit der die Belastung der Rentenbeiträge bzw. der Renten mit Steuer abzugleichen ist. Im konkreten Fall ging es um einen Rentenanspruch aus dem Jahre 2007 und einer Steuerpflicht für den Rentenanteil von 46 % – für diesem Fall wurde eine unzulässige Doppelbesteuerung vom Gericht verneint.

Unterdessen ist für Renten, die ab 2021 fällig werden, ein Anteil von 81 % zu versteuern. Ab wann die eingeforderte Berechnungsformel zu Nachzahlungen führt, ergibt sich bislang noch nicht eindeutig. Hier sind exakte Berechnungen notwendig und abzuwarten. Wir halten Sie auf dem Laufenden (BFH, Urteil v. 19.5.2021, X R 33/19).

Kategorien
Volkelt-Briefe

VOLKELTs Wochen-Briefing 21/2021

Wie geht es Ihnen mit über einem Jahr „Online-Meetings“? Distanz? Weniger Spontanes? Anonym und etwas unterkühlt? OK – ein paar Kosten hat man eingespart. Ab sofort kann es aber nur heißen: Das Netzwerk wieder … * DAS VOLLSTÄNDIGE WOCHEN-BRIEFING GIBT ES JEDEN FREITAG UND NUR IM ABO-BEZUG  DIREKT AUF SMARTPHONE + TABLET + PC *

Die Themen …

Ohne Schönfärberei: Ein Jahr „online“ und ohne Präsenz

Einer der Gesellschafter braucht Geld: So geht das Darlehen von der GmbH

Geschäftsführer-Perspektive: KUG geht in den Wahlkampf

Digitales: StartUps in CO2-Laune

Terminsache: Meldung über GmbH-Anteils-Erwerbe

GmbH/Verkauf: Informationspflichten des Verkäufers eines Geschäftsbetriebes

Wert des „Beschwerdegegenstandes“: Abberufung des Gesellschafter-Geschäftsführers

GmbH/Finanzen: Steigende Renditen entlasten bei den Pensionsrückstellungen

OLG: Kein Anspruch gegen die Betriebsschließungsversicherung

Lieferkettengesetz: Betrifft (zunächst) nur große Unternehmen und kostet weniger

Jetzt anmelden und abonnieren …

LeseTIPP

Amazon Unbound: Brad Stone beschreibt den unaufhaltsamen Aufstieg des Konzern und wie Jeff Bezos das mächtigste Unternehmen der Welt erschaffen hat. Auch der umstrittene Führungsstil des Gründers und Milliardärs wird detailliert nachgezeichnet. > Interessiert?

Kategorien
Aktuell Volkelt-Briefe

VOLKELTs Wochen-Briefing 20/2021

Null Zinsen – was tun? Für junge Menschen kein Problem. Mit dem Smart-Phone an den Kapitalmärkten zocken geht überall. Die Plattform kommt vom Trade Public – mit rund 4 Mrd. EUR bestbewertetes deutsches StartUp! Unternehmen und Unternehmer aus vor-digitalen Zeiten sind gefordert. … * DAS VOLLSTÄNDIGE WOCHEN-BRIEFING GIBT ES JEDEN FREITAG UND NUR IM ABO-BEZUG  DIREKT AUF SMARTPHONE + TABLET + PC *

Die Themen …

GmbH/Finanzen: Den Digitalisierungszuschuss mitnehmen

Gewusst wie: Wenn ein Gesellschafter nicht „mitzieht“

Geschäftsführer-Perspektive: Wirecard-Nebeneffekte …

Digitales: Der Traum von der Immobilie im Süden

Haftungsfalle: Der Geschäftsführer als Matrix-Manager

GmbH/Finanzen: Unternehmen müssen sich auf Preiserhöhungen einstellen

GmbH/Organisation: Tücken im Home-Office

GmbH/Recht: Wirkung eines schuldrechtlichen Entherrschungsvertrages

GmbH/Steuer: Urlaub auf Kosten der GmbH

Mitarbeiter: Streit um Überstunden

Jetzt anmelden und abonnieren …

LeseTIPP

Amazon Unbound: Brad Stone beschreibt den unaufhaltsamen Aufstieg des Konzern und wie Jeff Bezos das mächtigste Unternehmen der Welt erschaffen hat. Auch der umstrittene Führungsstil des Gründers und Milliardärs wird detailliert nachgezeichnet. > Interessiert?

Kategorien
Volkelt-Briefe

VOLKELTs Wochen-Briefing 19/2021

War´s das? Bisher habe ich jedenfalls keine Warnungen vor einer 4. Welle vernommen. Selbst die größten öffentlichen Mahner geben sich zurückhaltend. Alle, die – existenziell – betroffen sind, sind erfreut, blicken aber mit Fragezeichen zurück. Mal schauen, was der Rückblick zu Tage fördert und wer Verantwortung übernimmt. So sollte … * DAS VOLLSTÄNDIGE WOCHEN-BRIEFING GIBT ES JEDEN FREITAG UND NUR IM ABO-BEZUG  DIREKT AUF SMARTPHONE + TABLET + PC *

Die Themen …

Alles, was Recht ist: Dauert länger, kostet mehr

Arbeitsteilung: Der Interims-Manager für die Sanierung

Geschäftsführer-Perspektive: Verdienen ohne Angemessenheitsprüfung

Digitales: Die Wiederkehr der Einkaufsgemeinschaft

GF-Haftung: Schützenhilfe vom Gericht

Weiterbeschäftigung: Vergütung muss mit dem Pensionsanspruch verrechnet werden

Bürokratie: Mitteilungsfiktion zum Transparenzregister entfällt

Steuern: Mitarbeit des Ehegatten und der Kinder

Aussichten: Preistreiber gesucht

Jetzt anmelden und abonnieren …