Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 24/2019

GmbH digital: Krypto-Geld als Stammeinlage – Was geht? Was kommt? + Geschäftsführungs-Vorsorge-Strategie: Investitionen, Preise, Kundenbindung + Digitales: Kombinieren Sie Förderprogramme für eine Maßnahme + Tatort „GmbH“: Geprüft wird bis zum bitteren Ende + GmbH/Personal: Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel GmbH/Recht: (Enge) Bestpreisklauseln sind zulässig + Verträge: Schweigen ist keine Zustimmung + GmbH/Recht: Rückzahlung eines Gesellschafterdarlehens + Kritik an der Geschäftsführung: JA – Aber nur intern

 

BISS … die Wirtschaft-Satire

 

Kategorien
Volkelt-Briefe

GmbH digital: Stammeinlage mit Krypto-Geld – Was geht? Was kommt?

In Zeiten von neuen Geschäftsmodellen, alles umfassender Digitalisierung und prosperierenden StartUps geht es vor allem um Geschwindigkeit. Wem gelingt eine schnelle Finanzierung? Wer findet am schnellsten die besten Partner? Wer ist zuerst im Markt? Wer macht den ersten Börsengang? Und das Alles in einem rechtlichen Rahmen, der die beteiligten Personen so schützt, dass ein Zugriff auf das Privatvermögen nicht ohne weiteres möglich ist – das persönliche Risiko minimiert ist. In Deutschland geht das nach wie vor am besten mit einer GmbH oder deren kleiner Schwester – der haftungsbeschränkten Unternehmergesellschaft. Das Gesellschaftsrecht ist gefordert.

Mit dem Musterprotokoll und …

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 03/2017

Overhead: So drücken kleinere Unternehmen ihre Beraterkosten  + Neues Urteil: Finger weg von der GmbH-Kasse +  Geschäftsführer-Know-How: Die wichtigsten GmbH-Urteile aus 2016 + GmbH-Steuern: Übertragung eines GmbH-Anteils für 0 € + Haftung: Geschäftsführer haftet für Einfuhrumsatzsteuer + GmbH-Grundstücksverkauf: Kostet immer Grunderwerbsteuer + BISS …

 

 

Kategorien
Volkelt-Briefe

Neues Urteil: Finger weg von der GmbH-Kasse

Wie schnell unüberlegtes Verhalten ein unerfreuliches juristisches Nachspiel hat, belegt der Fall eines Münchner Kollegen, der eigentlich nur ein (kurzfristiges) privates, finanzielles Überbrückungsproblem hatte. Das OLG München …

Kategorien
Volkelt-Briefe

Formfragen: Registergericht muss Unternehmergesellschaft eintragen

Erbringt der Gesellschafter einer Unternehmergesellschaft wie im Gesellschaftsvertrag vereinbart die Stammeinlage (hier: 100 EUR) in bar, darf das Registergericht …

Kategorien
Volkelt-Briefe

Zwangs-Rücklage und „angemessenes Gehalt“ sind kein Problem für Mini-GmbH (UG)

Haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaften (auch: Mini-GmbH) müssen ¼ des im Jahresabschluss ausgewiesenen Bilanzgewinns (- Verlustvortrag) in eine Rücklage einstellen § 5a Abs. 3 GmbH-Gesetz). Und zwar so lange, …

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 45/2012

Themen heute: Vorsorge: Geschäftsführer – Schludern Sie auch mit der Gesundheit? – so machen Sie sich selbst Druck + Change: Lassen Sie sich von den neuen Gesellschaftern Ihre Leistungen attestieren + Steuer: Cash-GmbH nicht mehr auf der Streichliste – nutzen Sie die Zeit + Finanzamt: USt-Voranmeldung 2012/2013 – Sie müssen Ihre GmbH/UG registrieren lassen + Recht: Fehlerhafter bei Heilungsversuch für die GmbH-Einlage + Mitarbeiter/Personal: Betriebsrat darf nur ausnahmsweise externe Berater einschalten + BISS …

 

Kategorien
Volkelt-Briefe

Recht: Fehlerhafter bei Heilungsversuch für die GmbH-Einlage

Gilt die GmbH-Einlage als „nicht erbracht“ (z. B. wegen Rückzahlung an den Gesellschafter), kann das nicht geheilt werden, indem …

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 24/2011

Themen heute: verwirrendes BGH-Urteil zur Haftung von Geschäftsleitern – was tun? + Terminsache: Erstellung des Jahresabschlusses in der kleinen GmbH/UG + OLG Koblenz: Gesellschafter muss Stammeinlage nochmals einzahlen + TIPP: Verhandeln um die Gebühren für eine verbindliche Auskunft bei unklarer Rechtslage + BISS