Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 14/2015

Volkelt-NLWirtschaft und Politik: Bürokratie-Bremse: Unternehmen brauchen mehr als Milchmädchen-Rechnungen + Marketing/PR: Finanzamt liest Geschäftsberichte/Image-Broschüren + GmbH-Verkauf: Vereinbaren Sie „Kaufpreis + anteiligen Jahresgewinn“ + Firmenwagen: Nach AfA-Ende lohnt es sich, genau zu rechnen + Wohnen in der GmbH-Immobilie: Kein Vorsteuerabzug für die GmbH + Arbeitsrecht: Leistungs-begründete Anschluss-Arbeitsverträge sind unwirksam+ Wirtschafts-Recht: Prüfen Sie Ihre Mahnschreiben +  BISS …

 

Kategorien
Volkelt-Briefe

Wirtschafts-Recht: Prüfen SIE IHRE Mahnschreiben

Auf Mahnungen dürfen Sie nicht androhen, dass …

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 33/2014

Themen heute: Neue Mitarbeiter: „Es wird immer enger …“ + Recht: Neue Vorschriften für Verträge mit Geschäftspartnern + Geld und Vorsorge: Privat Finanzprobleme gefährden Ihre Geschäftsführer-Stellung + Mindestlohn: So bleiben Praktikanten außen vor + Bank darf Sie bei Umschuldungen nicht benachteiligen + Steuerberater empfehlen „Tempo machen“ bei der Betriebsübertragung + Geschäftsführer privat: Wie steht es um Ihre Bonität? + BISS

Kategorien
Volkelt-Briefe

Kennen Sie Ihr Schufa-Scoring? Stichproben zeigen viele Fehler in der Schufa-Realität. Nicht zu Ihrem Nachteil …

Nach einem Selbstversuch der Handelsblatt (HB) Wirtschafts-Redaktion, bei dem 10 Redakteure ihre Scorer-Bewertung und die zugrunde liegende Datenbasis bei der Schufa abgefragt und nachgeprüft haben, sind 50 % der Bewertungen fehlerhaft. Entweder wurden veraltete Daten geführt oder es fehlten wichtige Finanz-Informationen. Zum Teil waren Angaben einfach nur falsch und stimmten mit den tatsächlichen Verhältnissen nicht überein (Handelsblatt, Meldung vom 6.8.2014, S. 34). Was tun?

Kategorien
Volkelt-Briefe

Bonität: So kann Ihre Firma noch besser werden

Haben Sie schon einmal bei der Schufa nachgefragt, wie es um Ihre Bonität steht? Dabei ist das …

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 06/2014

Themen heute: Schufa – wie steht es um Ihre Bonität – wie können Sie die beeinflussen? + Betriebsfeiern 2014: Unklare Rechtslage – so sind Sie auf der sicheren Seite + Preisgestaltung: So optimieren Sie Ihre Kalkulation + Steuer: Soli kommt (ernsthaft) auf den Prüfstand + Recht: Ausscheidender Gesellschafter kann Beschlüsse nicht anfechten + Zu schnell mit dem Firmenwagen: Behörde darf Fahrtenbuchauflage machen + Bürokratie: UG muss auf jeden Fall IHK-Mindestbeitrag zahlen + BISS …

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 05/2014

Themen heute: IT – was passiert, wenn Sie sich vom Partner oder dem Geschäftspartner trennen? + GmbH-Kauf: Wirtschaftsprüfer haftet für Fehlinformationen + Gewinnausschüttung: Gesellschafter können mehr gestalten + Geschäftsführer-Haftung: Prüfen Sie Ihren Mietvertrag + Bonität: Eigene Recherchen kosten nicht viel + Kartellverfahren: Schadensersatz müssen alle zahlen + Mitarbeiter: Arbeitsgericht stärkt Sie gegen AGG-Hopper+ Terminsache 15.2 – Jahresmeldung zur Sozialversicherung + BISS …

Kategorien
Volkelt-Briefe

Bonitäten: Eigene Recherchen kosten nicht viel

Viele Geschäftsführer verlassen sich bei der Bonitätsprüfung von Bestandskunden oder neuen Kunden nicht mehr alleine auf Auskunfteien, die Schufa oder die Bonitäts-Ein­schätzungen der Hausbank. Besonders nützlich ist …

Kategorien
Volkelt-Briefe

Bonitätsprüfung: Doppelte Kontrolle schützt vor Überraschungen

Viele Geschäftsführer verlassen sich bei der Bonitätsprüfung von Bestandskunden oder neuen Kunden nicht mehr alleine auf Auskunfteien, die Schufa oder die Bonitäts-Einschätzungen der Hausbank. In vielen Fällen hat sich aber herausgestellt, dass …