Kategorien
Volkelt-Briefe

GmbH-Steuer: Neue Formulare für die Körperschaftsteuer-Erklärung

Als Geschäfts­füh­rer der GmbH sind Sie ver­ant­wort­lich für die Abga­be der Steu­er­erklä­run­gen (Ter­min: 31.5.2017 für die KSt-Erklä­rung 2016, mit Steu­er­be­ra­ter: 31.12.2017). In den meis­ten GmbHs wer­den die­se vom Steu­er­be­ra­ter erstellt und vom Geschäfts­füh­rer allen­falls kurz gegen­ge­le­sen und unter­zeich­net. Für die KSt-Erklä­rung 2016 müs­sen jetzt neue For­mu­la­re (Anla­ge KSt 1) ver­wen­det wer­den. Nicht mehr not­wen­dig sind die Anla­gen A + B. Zusätz­lich abzu­ge­ben sind die Anla­gen GK, Ver­lust und Z (Zuwen­dun­gen).

Zu den For­mu­la­ren > Hier ankli­cken

Wir emp­feh­len, die neu­en For­mu­la­re mit dem Steu­er­be­ra­ter durch­zu­spre­chen. U. E. macht es Sinn, dass Sie einen Über­blick über den tat­säch­li­chen Auf­wand zur Erstel­lung der Steuer­unterlagen der GmbH haben und sich so ein fun­dier­tes Urteil über den Büro­kra­tie-Fak­tor Besteue­rung der GmbH bil­den können.
Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 35/2016

Volkelt-FB-01Jah­res­ab­schluss: Feh­ler kön­nen SIE den Job kos­ten + Geschäfts­füh­rer-Kün­di­gung: Nach­schie­ben von Grün­den + Ter­min­sa­che: Dead­line für den Jah­res­ab­schluss 2015 + Böse Über­ra­schung: Was tun, wenn das Finanz­amt die Kon­ten sperrt?  Steu­er: So weh­ren Sie sich gegen eine Gewinn­erhö­hung + GmbH-Recht: Regis­ter­ge­richt darf Geschäfts­füh­rer-Bestel­lung prü­fen + Insol­venzs­recht: „Zah­lungs­un­fä­hig“ – ver­klau­su­liert + BISS

 

 

 

Kategorien
Volkelt-Briefe

Manipulationssichere Kassen kommen – nur der genaue Zeitpunkt ist noch offen

Die Finanz­mi­nis­ter des Bun­des und der Län­der haben sich jetzt dar­auf ver­stän­digt, mani­pu­la­ti­ons­si­che­re Kas­sen­sys­tem gesetz­lich vor­zu­schrei­ben (Tref­fen der Finanz­mi­nis­ter vom 25.6.2015). Dazu müs­sen noch tech­ni­sche Stan­dards geklärt wer­den und ent­spre­chen­de Über­gangs­be­stim­mun­gen fest­ge­legt wer­den. Dar­in soll geklärt wer­den, wie bei soeben erfolg­ter Neu­an­schaf­fung eines Kas­sen­sys­tems ver­fah­ren wird (Über­gangs­re­ge­lung). Die Minis­ter sind sich auch eini­ge dar­in, nicht auf eine euro­päi­sche Vor­ga­be für Kas­sen abzu­war­ten, son­dern gege­be­nen­falls auch eine deut­sche Lösung umzu­set­zen. Schwa­cher Trost: Eine Ver­schär­fung des momen­ta­nen Straf­ma­ßes für Ver­stö­ße wur­de nicht dis­ku­tiert und ist – vor­erst jeden­falls – offen­sicht­lich nicht geplant. … 

Kategorien
Volkelt-Briefe

Auch das noch: Was tun, wenn das Finanzamt Ihre Konten sperrt?

Davon habe ich erst von einem Lie­fe­ran­ten erfah­ren“. Franz H., Geschäfts­füh­rer meh­re­rer Frei­zeit-Betrie­be, war sehr ver­är­gert über die Sper­rung aller sei­ner Kon­ten durch das Finanz­amt. Die Fol­gen waren pein­lich bis unan­ge­nehm. Pein­lich, weil H. fest­stel­len muss­te, dass der sich beschwe­ren­de Lie­fe­rant nicht der ein­zi­ge war, des­sen Rech­nun­gen nicht begli­chen wur­den. Bei allen Lie­fe­ran­ten muss­te sich H. ent­schul­di­gen und ver­spre­chen, der Sache eiligst nach­zu­ge­hen. Unan­ge­nehm, weil er nicht beein­flus­sen konn­te, dass sei­ne Geschäfts­part­ner sich Gedan­ken um sei­ne Liqui­di­täts­la­ge mach­ten und wegen gestie­ge­nem Risi­ko nur noch zu neu­en Kon­di­tio­nen lie­fern würden. … 

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 40/2014

The­men heu­te: Wer­bung: Ab 450 € gibt es Ärger mit der Künst­ler­so­zi­al­kas­se Unter­neh­mens­ver­bund: Neu­es Urteil schützt Geschäfts­füh­rer der Toch­ter-GmbH + KMU-Anlei­he: Wir-Finan­zie­rer GmbH wirbt um klei­ne­re Unter­neh­men+ Mit­ar­bei­ter: Abwer­be­ver­bot darf maxi­mal 2 Jah­re dau­ern + GmbH-Recht: Min­der­heits-Gesell­schaf­ter kann Son­der­prü­fung ver­lan­gen + Steu­er­prü­fung: Finanz­amt darf inter­ne Berich­te nicht her­aus­for­dern + Geschäfts­füh­rer pri­vat: Com­pu­ter­zeit­schrif­ten sind Pri­vat­sa­che + BISS

Kategorien
Volkelt-Briefe

Notfall-Plan: Was Sie tun können, wenn das Finanzamt die Konten sperrt

Davon habe ich erst von einem Lie­fe­ran­ten erfah­ren“. Franz H., Geschäfts­füh­rer meh­re­rer Frei­zeit-Betrie­be, war doch ganz schön ver­är­gert über die Sper­rung aller sei­ner Kon­ten durch das Finanz­amt. Selbst sein Ansprech­part­ner bei der Commerzbank 

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 37/2014

The­men heu­te: Geschäfts­füh­rer-Wis­sen: Ken­nen Sie das „Ich-Prin­zip” – wer wenn nicht SIE BFH-aktu­ell: Fami­li­en-Dar­le­hen an die GmbH ist steu­er­be­güns­tigt + Ärger­lich: Was tun, wenn das Finanz­amt die Kon­ten sperrt? Recht: Elek­tro­ni­sches Unter­neh­mens­re­gis­ter wird euro­pä­isch + Sanie­rungs­klau­sel: Unter­neh­men müs­sen Steu­er­zu­schuss  zurück­zah­len + Gebüh­ren: Notar darf für Gesell­schafter­lis­te kein Hono­rar ver­lan­gen + BISS

Kategorien
Volkelt-Briefe

GmbH-Bilanz: Finanzamt muss sich an die AfA-Tabellen halten

Weicht das Finanz­amt zum Nach­teil des Steu­er­pflich­ti­gen von der laut AfA-Tabel­len vor­ge­se­he­nen Nut­zungs­dau­er eines Wirt­schafts­gu­tes (hier: Lager­hal­le) ab, ist eine 

Kategorien
Volkelt-Briefe

Steuerprüfung: Kassen und Kassensoftware werden „finanzamts-geeignet”

Erst kürz­lich hat­ten wir zum The­ma schwar­ze Kas­sen berich­tet. Kei­ne 3 Wochen spä­ter läu­tet NRW-Finanz­mi­nis­ter Nor­bert Wal­ter-Bor­jans nun die nächs­te Run­de um Kas­sen­sys­te­me und Schwarz­bu­chun­gen ein. Danach kön­nen alle Bewe­gun­gen der Regis­trier- und PC-Kas­sen demnächst … 

Kategorien
Volkelt-Briefe

GmbH-Kosten: Finanzämter kassieren unverändert 0,5 % pro Monat

Für Steu­er­nach­for­de­run­gen ver­langt der Fis­kus Ver­zugs­zin­sen. Auch dann, wenn das Finanzamt …