Kategorien
Volkelt-Briefe

GmbH/Steuer: Finanzamt streicht Teilwertabschreibung für Gesellschafter-Forderungen

Liefert einer der GmbH-Gesellschafter an diese eigene GmbH Waren aus einer anderen, ebenfalls ihm gehörenden Produktions-GmbH und unterlässt er es über Jahre hinweg die dafür ausstehenden Forderungen gegenüber der GmbH durchzusetzen, kann es sich um eine sog. stehengelassene Gesellschafter-Forderung handeln. Folge: In der wirtschaftlichen Krise der GmbH wird die Forderung wie ein Gesellschafter-Darlehen behandelt – als nachrangige Forderung (BFH, Beschluss v. 15.5.2018, I B 114/17).

Im oben genannten Verfahren ging es um die steuerliche Behandlung des Verzichts auf die Forderung des Gesellschafters der Produktions-GmbH. Das Finanzamt ließ die dafür angesetzte Teilwertabschreibung nicht zum Betriebsausgabenabzug zu. Finanzgericht und BFH bestätigten diese Sichtweise. Die nachträgliche Umwidmung der Forderung in ein Darlehen ändert nichts an dieser Rechtslage.
Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 41/2018

GmbH/Privat-Vermögen: Wo (kleine) Fehler besonders wehtun + Geschäftsführer-Risiken: Können Sie auch beweisen, dass Sie keine Fehler machen? + Digitales: Disruption – ist jetzt auch der Chef überflüssig? + GmbH-Nachfolge: So lassen Sie andere für sich arbeiten + GmbH-Recht: Beschlussfähigkeit der GmbH-Gesellschafter + Formsache: Gerichtszuständigkeit um Geschäftsführer-Klagen + GmbH/Steuer: Finanzamt streicht Teilwertabschreibung für Gesellschafter-Forderungen

BISS … die Wirtschaft-Satire

 

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 41/2012

Themen heute: Nachfolger haben Ansprüche – neue Studie + Rentendebatte: Was Geschäftsführer noch für die Vorsorge tun können + Bilanzgestaltung: Finanzbehörden rechnen Abschreibungen klein – so wehren Sie sich + Steuern: Vorsicht bei Darlehens-Finanzierungen zwischen GmbHs + Wettbewerbsrecht: Anbieter von gesundheitsprodukten könen schneller abgemahnt werden + EU-Kommission befragt kleinere Unternehmen zum Bürokratieabbau + BISS … Energiewende

Kategorien
Volkelt-Briefe

Finanzbehörden rechnen Abschreibungen klein – so wehren Sie sich

Mit einem unzulässigen Trick versuchen die Finanzbehörden bei den Abschreibungen für Gesellschafter-Darlehen Steuerspar-Potenzial zu drücken. Das betrifft Darlehen der Gesellschafter an ihre GmbH, …

Kategorien
Volkelt-Briefe

BFH: Teilwertabschreibungen von Gesellschafter-Darlehen sind Betriebs­ausgaben

Substanzverluste von im Betriebsvermögen gehaltenen Gesellschafterdarlehen aufgrund von Wertminderungen, wie sie durch Teilwertabschreibungen entstehen, unterliegen mangels wirtschaftlichen Zusammenhangs nicht dem Abzugsverbot (§ 3c Abs. 2 Satz 1 EStG). Das gilt allerdings nur, …

Kategorien
Aktuell

Neue BMF-Vorschriften: Vorsicht bei Betriebsaufspaltungen

Achtung: In Betriebsaufspaltungen wird das Finanzamt bei Mieten, Pachten usw. nachrechnen. Ziel: Sind die nicht marktgerecht, werden Aufwendungen nur noch zu 60%  als Werbungskosten anerkannt (Anwendung des Teileinkünfteverfahrens). Das muss nicht sein > ….