Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Geschützt: Volkelt-Brief 45/2020

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Geschützt: Volkelt-Brief 40/2020

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 33/2020

Lesen SIE heute:

Pflichtversichert? … dann haben SIE Anspruch auf Kurzarbeitergeld + Der Fall VW/Prevent: „Das Smartphone muss draußen bleiben ….“ + Geschäftsführer-Perspektive: Es muss und wird … + Praktisch: Prämien für die Ausbildung + Digitales: Lebensmittel retten mit win-win + GmbH-Jahresabschluss 2019: Wenn der Gesellschafter Änderungen verlangt … + GmbH/Recht: Bestellung zum Geschäftsführer + Marketing: Rechtslage für Influencer bestätigt + Behörde darf Geschäftsführer Gewerbe untersagen + Mitarbeiter: Krankschreibung per Video-Sprechstunde

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 18/2019

AGG/Geschäftsführer-Job: Achtung bei der Stellenausschreibung + Balanced scorecard: Taugt auch für kleinere Unternehmen Digitales: So schreiben sich die neuen Erfolgsgeschichten (III)  Bagatellvergehen: Auch Geschäftsführer können stolpern Geschäftsführer privat: Erbschaft nur nach regelmäßigem Besuch +  Bürokratie: Gesetze sollen verständlicher werden +GmbH-Finanzen: Besseres Bonitäts-Scoring mit der digitalen Kreditmappe +GmbH/Finanzen: Einzelhandel kämpft mit steigenden Mieten

 

BISS … die Wirtschaft-Satire

 

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 13/2019

Gender Pay Gap: Gleicher Lohn nur für gleiche Leistung + Schiedsverfahren: Mit vielen Vorteilen und ohne Risiko für den Fremd-Geschäftsführer Digitales: Immer mehr Online-Shops werden stationär Geschäftsführer-Gehalt: Weniger Streitfälle um „vGA“ Geschäftsführer privat: Vorteile mit dem E-Bike von der GmbH + GmbH/Recht: Pflichten Ihres Rechtsanwalts + GmbH/Recht: Beschlussfassung in der Einheitsgesellschaft Fehlerhafte Adresse ist kein Verstoß gegen die Formvorschriften + GmbH/Steuer: Finanzamt auf Abwegen

 

BISS … die Wirtschaft-Satire

 

Kategorien
Volkelt-Briefe

GmbH/Recht: Beschlussfassung in der Einheitsgesellschaft

Ist in einer GmbH & Co. KG die Kommanditgesellschaft (KG) zugleich auch einzige Gesellschafterin der GmbH (sog. Einheitsgesellschaft) dann sind die Geschäftsführer der KG   berechtigt, Beschlüsse für die Komplementär-GmbH zu zu fassen. Die übrigen Kommanditisten müssen zur Gesellschafterversammlung der Komplementär-GmbH eingeladen bzw. an der Beschlussfassung beteiligt werden (Kammergericht Berlin, Beschluss v. 21.12.2018, 22 W 84/18).

Im Urteilsfall ging es um die Bestellung einer zusätzlichen Geschäftsführerin für die Komplementär GmbH. Das Registergericht verweigerte die Eintragung der Geschäftsführerin mit Hinweis auf eine fehlerhafte Vertretungsregelung. Dazu das KG: „Selbst ein allgemeines Weisungsrecht der Kommanditisten an die Komplementär-Geschäftsführung wirkt nicht im Außenverhältnis“.
Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 49/2018

Mehrkosten: Teilzeitanspruch mit Rückkehr-Garantie/KV-Arbeitgeberbeitrag + Geschäftsführer-Gehalt 2018: Industrie-GmbHs verdienen (sehr) gut + Digitales: Energy – neue Verfahren, weniger Verbrauch +  Digitales: FinTech – alle Branchen mischen in Zukunft mit + Kompakt: Konjunktur- und Finanz-Plan-Daten Dezember 2018 + GmbH/Recht: Löschung des Geschäftsführers von „Amts wegen“ + GmbH/Finanzen: Lkw-Maut steigt (… und sinkt) + GmbH/Steuern: Überbrückungshilfen sind nachträgliche Anschaffungskosten + Recht: Geschäftsführer-Unterschrift ohne Hinweis auf Vertretung für die GmbH + GmbH-Firmenwagen: Auto zurück gegen Kaufpreis plus Zinsen

 

BISS … die Wirtschaft-Satire

 

Der Volkelt-Brief 49/2018 > Download als PDF – lesen im „Print“

Kategorien
Volkelt-Briefe

GmbH/Recht: Löschung des Geschäftsführers von „Amts wegen“

Das Registergericht darf die Eintragung des Geschäftsführers löschen, wenn sich seine Eintragung erst aufgrund einer nach seiner Bestellung zum Geschäftsführer erfolgten Verurteilung (hier: Strafbefehl) – also nachträglich – als unrichtig erweist (Kammergericht Berlin, Beschluss v. 17.7.2018, 22 W 34/18).

Das gilt demnach ebenso für alle Verfehlungen, die einer Bestellung zum Geschäftsführer (gemäß § 6 GmbH-Gesetz) entgegenstehen. Das Registergericht ist hier „von Amts wegen“ zum Handeln verpflichtet und kommt so seiner Aufgabe des vorrangigen Gläubigerschutzes nach.
Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 35/2018

GmbH/Recht: Darf der Kollege dem Kollegen kündigen? Ehegatten-GmbH: Wenn es in der Partnerschaft nicht mehr stimmt – was tun? + Digitales: Vorsicht bei Ihrem Invest in digitales Geld GmbH-Zahlen: SIE verantworten des Jahresabschluss Mitarbeiter: Gutverdiener als leitende Angestellte VW-Folgen: Verstoß gegen die Verschwiegenheitsverpflichtung + GmbH/Steuer: Sanierungsgewinn im Insolvenzverfahren Freiwillig versicherte Geschäftsführer: Voller KV-Beitrag auf die Sofortrente

 

BISS … die Wirtschaft-Satire

Kategorien
Volkelt-Briefe

GmbH-Zahlen: SIE verantworten den Jahresabschluss

„Was passiert, wenn ich den Jahresabschluss der GmbH nicht termingerecht vorlege?“ – so die Anfrage eines Kollegen, der mit den Zahlen seiner GmbH nicht hinterher kommt und den Jahresabschluss seiner mittelgroßen GmbH eigentlich bis zum 31.8. des Jahres – also bis Ende dieses Monats – durch die Gesellschafter feststellen lassen muss (Datum des Beschluss-Protokolls). Danach müssen GmbHs jährlich einen kompletten Jahresabschluss aufstellen und diesen durch die Gesellschafter feststellen lassen (Rechtsquelle: § 42a GmbH-Gesetz). Ein Verstoß gegen diese Vorschriften bedeutet für Sie als Geschäftsführer: …