Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 05/2018

  • Recht: Wer zahlt, wenn Sie falsch bera­ten wer­den? + Im Über­blick: Urtei­le 2017 zur vGA, die SIE ken­nen soll­ten … + Karneval/Fasching: So hal­ten Sie die Nar­ren im Zaum + Geschäfts­füh­rer-Haf­tung: Gericht macht aus Treu­hand Untreue + Kein Kün­di­gungs­schutz für den GF einer Manage­ment-Bera­tung + Alters­vor­sor­ge: ACHTUNG bei Aus­zah­lung der Pen­si­ons­zu­sa­ge + Finan­zen: Zuschuss zur betriebs­wirt­schaft­li­chen Beratung

BISS die Wirt­schaft-Sati­re

 

Kategorien
Volkelt-Briefe

Finanzen: Zuschuss zur betriebswirtschaftlichen Beratung

Berät Sie Ihr Steu­er­be­ra­ter auch zu all­ge­mei­nen betriebs­wirt­schaft­li­chen Fra­gen (betriebs­wirt­schaft­li­che Aus­wer­tun­gen), kön­nen Sie die dafür vor­ge­se­he­nen För­der­mit­tel des Bun­des in Anspruch neh­men (Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft auf Anfra­ge des Deut­schen Steu­er­be­ra­ter­ver­ban­des). Das geht so: … 

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 47/2017

Krach in der Fami­li­en-GmbH: Wer darf den Geschäfts­füh­rer bestim­men? + Geschäfts­füh­rer-Gehalt: Tan­tie­men stei­gen auch in den Dienst­leis­ter-GmbHs + ACHTUNG: FA moniert neu­er­dings unver­zins­li­che Gesell­schaf­ter-Dar­le­hen + Digi­ta­li­sie­rung: Geschäfts­füh­rer hat die Com­pli­an­ce-Ver­ant­wor­tung + GmbH-Steu­ern: Aus­gleichs­zah­lun­gen gefähr­den den Gewinn­ab­füh­rungs­ver­trag + GmbH-Fuhr­park: Fir­men­wa­gen und Die­sel­ga­te + GmbH-Finan­zen: Neue Platt­form für Fördermittel

BISS die Wirt­schaft-Sati­re

 

Kategorien
Volkelt-Briefe

GmbH-Finanzen: Neue Plattform für Fördermittel

Die KfW För­der­bank und die L‑Bank, das Lan­des­för­der­insti­tut des Lan­des Baden-Würt­tem­berg, haben ver­ein­bart, die gewerb­li­chen För­der­pro­duk­te der L‑Bank in die online­ba­sier­te KfW-För­der­mit­tel­­platt­form Bank­durch­lei­tung Online 2.0 (BDO 2.0) ein­zu­bin­den. Im Rah­men einer Pilot­part­ner­schaft wird die För­der­platt­form zugleich dahin­ge­hend wei­ter­ent­wi­ckelt, dass sie nach Fer­tig­stel­lung auch von ande­ren Lan­des­för­der­insti­tu­ten genutzt wer­den kann. Damit ist ein direk­ter Zugriff auch auf die L‑Bank Ange­bo­te mög­lich (PM KfW v. 14.11.2017).

Kategorien
Volkelt-Briefe

GmbH-Finanzen: So hilft Ihnen der Staat bei der Digitalisierung

Für die Ent­wick­lung und Digi­ta­li­sie­rung der Pro­duk­te kön­nen Unter­neh­men bis zu 1,25 Mio. EUR Betei­li­gungs­fi­nan­zie­rung erhal­ten. Vor­aus­set­zung: Sie fin­den einen zusätz­li­chen Inves­tor (Kapi­tal­be­tei­li­gungs­ge­sell­schaft). Das kann auch eine Pri­vat-Equi­ty-Finan­­zie­rung sein, aber z. B. auch eine Betei­li­gung durch einen Mana­ger, der sich neu ori­en­tie­ren will und der mit sei­nem pri­va­ten Ver­mö­gen oder z. B. mit der Abfin­dung vom vor­he­ri­gen Arbeit­ge­ber in eine Kapi­tal­be­tei­li­gungs­ge­sell­schaft ein­steigt und in Ihr Unter­neh­men inves­tie­ren will.

Vor­aus­set­zun­gen für das ERP-Betei­li­gungs­pro­gramm: …

Kategorien
Volkelt-Briefe

GmbH-Finanzen: Wer finanziert eigentlich Ihre Digitalisierung?

CDU und SPD wol­len noch vor den Wah­len die Kre­dit­an­stalt für Wie­der­auf­bau (KfW) mit zusätz­li­chen 1,5 Mrd. EUR für Star­tUps aus­stat­ten. Das ist gut und volks­wirt­schaft­lich sinn­voll, um den Stand­ort Deutsch­land wett­be­werbs­fä­hig zu hal­ten. Auf der ande­ren Sei­te steht: Auch gestan­de­ne Unter­neh­men müs­sen in die Digi­ta­li­sie­rung inves­tie­ren, um mit ihren Pro­duk­ten am Markt mitzuhalten. … 

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 09/2017

GmbH-Finan­zen: Wer finan­ziert eigent­lich Ihre Digi­ta­li­sie­rung? + Geschäfts­füh­rer-Gehalt: Dafür ste­hen die Par­tei­en +  Mit­ar­bei­ter bin­den: So hal­ten AZUBIS län­ger durch + Wahl­ver­spre­chen: GWG-Gren­ze wird rea­lis­ti­scher + Finan­zen: Bil­lig­strom-Anbie­ter blei­ben ris­kan­tes Spar­mo­dell + Geschäfts­füh­rer unter­wegs: Zuzah­lun­gen zum Fir­men­wa­gen min­dern die Steu­er + Sanie­rung: Geschäfts­füh­rer muss Steu­er­schul­den antei­lig til­gen + Geschäfts­füh­rer pri­vat: BFH ver­teu­ert Selbst­be­halt zur KV +  BISS

 

 

 

Kategorien
Volkelt-Briefe

GmbH-Finanzen: Fördermittel für strukturschwache Regionen

Nach For­de­run­gen aus dem Wes­ten hat das Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um reagiert und die Grund­la­gen der För­der­po­li­tik umge­stellt. Ab 1.12017 wird so z. B. der För­der­fonds für struk­tur­schwa­che Regio­nen auch für die Inves­ti­ti­ons­för­de­rung in west­deut­sche Regio­nen geöff­net. Damit haben auch Unter­neh­men mit Forschungs­abteilungen z. B. im Saar­land, Bre­men oder Ober­bay­ern die Mög­lich­keit, För­der­mit­tel zu beantragen. … 

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 31/2015

Volkelt-NLFör­der­mit­tel: Wer ver­zich­tet, ver­zich­tet auf bares Geld + Urlaubs­ver­tre­tung: Vor­sicht mit per­so­na­li­sier­ten E‑Mail-Adres­sen – ein neu­es Pro­blem + Neu­es Urteil für Geschäfts­füh­rer: Schwei­gen ist Gold – aber nicht immer kor­rekt + Wech­sel auf dem Chef­ses­sel: So zahlt das Finanz­amt Ihre Abschieds­fei­er + Neu­start der GmbH: Der Fort­set­zungs­be­schluss muss stim­men + Internet/Soziale Medi­en: Was tun bei You­tube-Ver­un­glimp­fun­gen +  BISS

Kategorien
Volkelt-Briefe

Fördermittel: Nichts zu verschenken …

Was sind Sie für ein Unter­neh­mer-Typ? „Wenn es För­der­mit­tel gibt – war­um nicht?“ oder „Ich ver­las­se mich lie­ber auf mich selbst? Fakt ist: Unter­des­sen gibt es für Jedes und Alles För­der­mit­tel. Ein Blick in die För­der­mit­tel-Daten­bank Europa/Bund/Länder offen­bart: Sie müs­sen Sie schon ganz genau hin­schau­en, für wel­chen Fall es kei­ne För­der­mit­tel gibt (https://www.foerderdatenbank.de). Fakt ist aller­dings auch, dass man sich sehr gut aus­ken­nen muss (z. B. in der Kom­bi­na­ti­on von För­der­töp­fen) und dass der büro­kra­ti­sche Auf­wand nicht zu ver­ach­ten ist. …