Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 44/2019

GmbH/Kosten: Die Laster der Laster-Hersteller  GmbH/Planungen 2020: Jetzt endlich die Nachfolge anpacken Geschäftsführer-Perspektive: Brexit, Exit … + Unternehmens-Recht: Was Sie als Geschäftsführer veranlassen müssen + Digitales: Neue Plattform für Haushalts-Dienstleistungen GmbH/Kosten: Bei den Beraterhonoraren richtig sparen + Geschäftsführer privat: Die Vorsorgevollmacht sicher hinterlegen + GF/Haftung: Middelhoff-Verfahren eingestellt + Mitarbeiter/Lohnkosten: Doppelte Auflagen für die Pflegebranche Firmenwagen: Achtung mit dem Investitionsabzugsbetrag

Kategorien
Volkelt-Briefe

GmbH/Planungen 2020: Jetzt endlich die Nachfolge anpacken

Die Zahlen sprechen für sich: Bis zum Jahr 2022 planen über eine halbe Million Inhaber von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) ihre Unternehmensnachfolge (Quelle: KfW Referat Volkswirtschaft). Rund 100.000 sind dabei aber bereits in diesem Jahr im Rückstand. Es geht also darum, die Nachfolge „anzupacken“ und die Weichen frühzeitig zu stellen. In der Regel geht es dabei um einen Zeitraum von 2 bis 3 Jahren, bevor die Lösung unter Dach und Fach ist und der Senior die Verantwortung tatsächlich abgeben kann.

Fakt ist: Immer seltener gelingt in mittelständischen GmbHs eine interne Nachfolge-Lösung. Immer mehr Gesellschafter-Geschäftsführer sind darauf angewiesen, eine externe Nachfolgeregelung zu organisieren. Erster Schitt dazu: Informieren Sie sich darüber, wie der „Nachfolgemarkt“ in Deutschland funktioniert. Dazu stellen wir Ihnen an dieser Stelle die Marktführer in Deutschland vor, die für mittelständische Unternehmen eine seriöse, wirtschaftlich ausgewogene und juristisch abgesicherte Lösung anbieten. Das sind: …

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 12/2019

Terminsache (I): Meldung über GmbH-Anteile ans FA + GmbH-Erwerb: So finden Sie den passenden Nachfolger + Digitales: Zwei hilfreiche Förderprogramme für den Einstieg + Terminsache (II): Jahremeldung zur KSV Terminsache (III): Erstellung des Jahresabschlusses 2018 + Mitarbeiter: Geschäftsführung darf den Vertreter der Gewerkschaft aussperren + GmbH/Haftung: Unternehmergesellschaften (UG) haben höheres Ausfallrisiko GmbH/Finanzen: Null-Zins-Politik bis 2020 verlängert

 

BISS … die Wirtschaft-Satire

 

Kategorien
Volkelt-Briefe

GmbH-Erwerb: So finden Sie den passenden Nachfolger

Laut DIHT lassen sich bundesweit arbeitstäglich ca. 100 Senior-Unternehmer in Sachen Unternehmens-Nachfolge beraten. Tendenz: weiter stark zunehmend. Auffällig: Viele Probleme sind hausgemacht. Die Fakten des DIHT-Reports „Unternehmensnachfolge 2018“ belegen: …

Kategorien
Volkelt-Briefe

Nachfolge (GF 50 +): Nutzen Sie die Sommerpause für die ersten Schritte

Die ruhigeren Sommertage sind für ältere Kollegen immer auch eine gute Möglichkeiten, sich den Themen zuzuwenden, die sonst liegen bleiben – weil zu komplex, mit Widerständen versehen oder weil man die nächste Lebensphase noch ein wenig nach hinten verschieben will. Nach Hochrechnungen des Instituts für Mittelstandsforschung (IfM) stehen jährlich 30.000 Nachfolge-Regelungen in mittelständischen und großen Unternehmen an. Gut die Hälfte (53%) der Eigentümer übergeben das Unternehmen an die eigenen Kinder bzw. an andere Familienmitglieder (sog. familieninterne Lösung). Rund ein Drittel der Übergaben erfolgen an externe Führungskräfte, andere Unternehmen oder andere Interessenten von außerhalb (sog. unternehmensexterne Lösungen). Jedes fünfte Familienunternehmen wird an einen oder mehrere Mitarbeiter übertragen (unternehmensintern). Damit sind auch schon die Felder aufgezeigt, in denen es nach einer Nachfolge-Lösung zu suchen gilt. …

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 09/2016

Volkelt-FB-01Cyber-Kriminalität: Schutz und Vorsorge sind Chefsache – Was tun? + Konjunktur: Wie gefährlich ist die China-Baisse für kleinere Unternehmen? + GmbH-Nachfolge: Wie den richtigen Käufer finden? + Betriebsausgaben: Zinsschranke kommt auf den Prüfstand + IT/PC: Sie dürfen den Browser von Mitarbeiters verfolgen + Aktuell: Flüchtlings-Hilfen durch gGmbHs bleiben steuerfrei + Geschäftsführer: Beteiligungsverluste sind Werbungskosten + BISS …

 

 

Kategorien
Volkelt-Briefe

GmbH-Nachfolge: Wie den richtigen Käufer finden?

Nach den ersten Überlegungen zum Verkauf der GmbH (vgl. Nr. 8/2016) geht es in die Konkretisierung. In der nächsten Verkaufs-Phase muss ein geeigneter und zahlungsfähiger Käufer (Redewendung: „Nachfolger gesucht“) gefunden werden. Häufiger Fehler in dieser Phase: Ein Verkauf „dauert“ – in der Regel sind es 2 bis 3 Jahre. Aus Ungeduld werden oft Zugeständnisse gemacht, die nicht sein müssen. Dem nicht entgegensteht, dass gelegentlich auch ein Blitz-Verkauf zustande kommt. Allerdings macht auch der ein oder andere Verkäufer die Erfahrung, dass es mehrere Anläufe braucht, bis der Verkauf tatsächlich unter Dach und Fach gebracht ist. …

Kategorien
Volkelt-Briefe

GmbH-Kosten: Kein Stillstand bei den Energiekosten – was tun?

Mit der kostenlosen Energieberatung wird Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks (SPD) die unterdessen zwar etwas verlangsamte Spirale der Stromkosten sicherlich nicht aufhalten. Spätestens

Kategorien
Volkelt-Briefe

Kostendruck: Beratung und Fördermittel fürs Energie-Sparen

Mit der kostenlosen Energieberatung für alle wird Umweltminister Peter Altmaier die Spirale der Stromkosten sicherlich nicht aufhalten. Dennoch: Für viele kleinere Firmen steht das Thema Energiesparen …

Kategorien
Volkelt-Briefe

Nachfolge: So packen Sie den Verkauf Ihrer GmbH richtig an

Wer jahrzehntelang die Geschäfte seiner Firma geführt hat, kommt irgendwann zu dem Punkt: „Wie lange will ich das noch machen? Wie soll es mit der Firma weitergehen?“. Fakt ist: Eine geordnete Übergabe im Unternehmensbereich braucht eine gute Vorbereitung und dauert in der Regel zwei und mehr Jahre, Viele (Gesellschafter-)-Geschäfts­führer packen diese Gestaltungsaufgabe zu spät an …