Kategorien
Volkelt-Briefe

Registergericht muss Beurkundung im Ausland für GmbH-Einträge anerkennen

Immer wie­der wei­gern sich deut­sche Regis­ter­ge­rich­te GmbH-Anmel­dun­gen (Grün­dung, Ver­schmel­zung, Anteils­über­tra­gung) ein­zu­tra­gen, wenn ein aus­län­di­scher Notar ein­ge­schal­tet wur­de. Dabei ist es jahr­lang geüb­te Recht­spre­chung, dass gleich­wer­ti­ge aus­län­di­sche Nota­ria­te in Deutsch­land anzu­er­ken­nen sind – das gilt aner­kann­ter­ma­ßen für Nota­ria­te in der Schweiz, Öster­reich, Nie­der­lan­de usw.. In einem aktu­el­len Fall hat das Kam­mer­ge­richt Ber­lin-Bran­den­burg die­se Rechts­la­ge bestä­tigt (KG Ber­lin-Bran­den­burg, Urteil v. 26.7.2018, 22 W 2/18).

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 40/2018

GmbH-Ver­mö­gen: Vor­sichts­maß­nah­men 10 Jah­re nach der Leh­mann-Plei­te + Geschäfts­füh­rer-Anstel­lungs­ver­trag: Neue Chan­cen im Ver­trags­po­ker (beim Aus­schei­den) + Digi­ta­les: Die neu­en Geschäfts­mo­del­le im Gesund­heits­markt (Health & Well­ness) + Geschäfts­füh­rer pri­vat Vor­sor­ge-Zuschuss als (steu­er­be­güns­tig­ter) Sach­lohn + GmbH-Recht: Regis­ter­ge­richt muss Beur­kun­dung im Aus­land für GmbH-Ein­trä­ge aner­ken­nen + GmbH/Steuern(I): Fra­gen zur (Teil-) Abschaf­fung der Abgel­tungs­steu­er + GmbH/Steuer (II): vGA mit Spät­fol­gen + Geld/Finanzen: Wider­spruch gegen den IHK-Bei­trags­be­scheid lohnt

BISS die Wirt­schaft-Sati­re

 

Kategorien
Volkelt-Briefe

ACHTUNG: Keine GmbH-Anmeldung durch Schweizer Notar

Jetzt hat ein Regis­ter­ge­richt die Anmel­dung einer deut­schen GmbH-Grün­dung durch einen Schwei­zer Notar (Ber­ner Nota­ri­at) abge­lehnt. Das Urteil trägt aller­dings nicht zur Rechts­si­cher­heit bei, zumal der Bun­des­ge­richts­hof in die­ser Sache noch in 2013 die Beur­kun­dung durch einen aus­län­di­schen Notar im Grund­satz zuge­las­sen hat – solan­ge die aus­län­di­sche Beur­kun­dung der deut­schen gleich­wer­tig ist (BGH, Beschluss vom 17.12.2013, II ZB 6/13 für den Fall der Schweiz, aber auch: Nie­der­land, Bel­gi­en). In Ber­lin sieht man das anders (AG Ber­lin-Char­lot­ten­burg, Beschluss vom 22.1.2016, 99 AR 9466/15). …

Gera­de für Grün­der lohnt ein Aus­wan­dern auf ein aus­län­di­sches Nota­ri­at nicht – die Grün­dungs­kos­ten in Deutsch­land sind so gering (ca. 350 EUR), dass ein sol­ches Risi­ko nicht lohnt. Anders zu beur­tei­len ist das etwa bei der Grün­dung von kapi­tal­in­ten­si­ven Toch­ter­ge­sell­schaf­ten durch einen Kon­zern. Hier lässt sich bei der Grün­dung in der Tat Eini­ges spa­ren. Bleibt das Rest­risiko „Ein­tra­gungs­ver­wei­ge­rung“ durch das Regis­ter­ge­richt. Dazu soll­te Ihr Haus­an­walt Kon­takt zum jewei­li­gen Amts­ge­richt Abt. Regis­ter­ge­richt auf­neh­men und danach die Ein­schät­zun­gen vor Ort berücksichtigen.
Kategorien
Volkelt-Briefe

GmbH-Anteils-Übertragung: Wann lohnt der Schweizer Notar?

Die Über­tra­gung eines GmbH-Anteils muss nota­ri­ell beur­kun­det wer­den. Dazu wer­den Notar­ge­büh­ren fäl­lig. Deut­schen Nota­re sind teu­er – das erfah­ren die betei­lig­ten Gesell­schaf­ter z. B. bereits bei der Ein­tra­gung einer mit­tel­gro­ßen GmbH mit einem aus­führ­li­chen Gesell­schafts­ver­trag, der ganz genau die Bedürf­nis­se der Gesell­schaf­ter berück­sich­tigt. In der Regel kos­tet das bereits vier­stel­li­ge Notar­ge­büh­ren. Recht­lich unkom­pli­ziert und aner­kannt sind nota­ri­el­le Beur­kun­dun­gen in der Schweiz. … 

Kategorien
Volkelt-Briefe

Gehalt: Schweizer stimmen über GF-Verdienst ab

Die Schwei­zer ent­schei­den über Höchst­gren­zen für Mana­ger-Gehäl­ter (Initia­ti­ve 1:12). Danach darf der best­be­zahl­te Mana­ger maxi­mal das 12-fache des am schlech­tes­ten bezahl­ten Arbeit­neh­mers im Unter­neh­men ver­die­nen. Auf Deutsch­land über­tra­gen hie­ße das: Bei einem 8,50 EUR Stun­den­lohn (Min­dest­lohn) und einer 40 Stun­den Woche (Brut­to­ver­dienst: 1.350 EUR), darf der Chef 16.200 EUR brut­to im Monat bezie­hen oder 194.400 EUR pro Jahr. Letz­te Umfra­gen deu­ten auf ein knap­pes Ergeb­nis hin. Die Schwei­zer Wirt­schaft befürch­tet eine ver­hee­ren­de Signal­wir­kung – auch für Deutschland.

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 44/2012

The­men heu­te: Stra­te­gie: Regie­rungs­wech­sel kos­tet klei­ne­re Unter­neh­men + 14 % Steu­ern, gro­ße Unter­neh­men + 19 % mehr Steu­ern + Nach­fol­ge: Pflicht­ver­si­che­rung kas­siert zu schnell ab + Recht: Trotz Wett­be­werbs­ver­stoß darf der Geschäfts­füh­rer sein Gehalt behal­ten + Finan­zen: Haben Sie als Geschäfts­füh­rer auch ein Anrecht auf Kurz­ar­bei­ter­geld? – JA – wenn die Vor­aus­set­zun­gen stim­men + Steuer/Werbungskosten: Finanz­ge­richt macht Rück­zie­her bei steu­er­li­cher Aner­ken­nung von Prozess­kosten + Mitarbeiter/LOhnkosten: Schweiz straft Dum­ping-Löh­ne ab + BISS .….. die Wirt­schafts-Sati­re 

Kategorien
Volkelt-Briefe

Schweiz straft Dumping-Löhne ab

Unter­neh­men, die ihre Mit­ar­bei­tern bei Auf­trä­gen in der Schweiz unter dem Min­dest­lohn zah­len, bekom­men kei­ne Aufträge …

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 33/2011

The­men heu­te: Aus für Euro­pa-GmbH – damit kann kein Unter­neh­mer pla­nen + Bun­des­ar­beits­ge­richt: Solan­ge kein Geschäfts­füh­rer-Ver­trag abge­schlos­sen ist, gilt der alte Arbeits­ver­trag, u. U. auch noch nach Jah­ren + Neu­re­ge­lung für Finanz­an­la­gen in der Schweiz – was tun? + Pro­gramm­fin­der: Betei­li­gungs­ka­pi­tal ein­fa­cher fin­den + Fir­men­wa­gen: Grund­aus­stat­tung bestel­len und weni­ger Steu­er nach der 1 % – Metho­de zah­len + Stimm­rechts­än­de­run­gen: FA darf nicht ein­fach Steu­er­be­scheid erlas­sen + BISS

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 39/2010

The­men heu­te: Kar­tell-Buss­gel­der errei­chen den Mit­tel­stand + BFH: Neue Vor­ga­ben für die Aner­ken­nung von Fach­li­te­ra­tur und geschäft­lich not­wen­di­gen Zei­tun­gen und Zeit­schrif­ten + Schweiz: Steu­er­aus­künf­te nur unter stren­gen Auf­la­gen und Vor­aus­set­zun­gen + Neu­er Ärger bei sog. Umsatz­v­er­pro­bung + BfA plant neue Mel­de­schlüs­sel + Steu­er­ge­stal­tung: Nieß­brauch-Ablös­sung (1 Mio. €) als nach­träg­li­che Anschaffngs­kos­ten + BISS …