Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 6/2015

Volkelt-FB-01Geschäftsmodell 2015: Wie fit ist Ihre Firma? – machen Sie den Test + Gestaltungsmissbrauch: Cash-GmbHs müssen in die Nachprüfung + GmbH-Finanzen 2015: Mehr Geld für Mittelstandsanleihen + Mindestlohn: Müssen Sie für die Lohnlücke auch noch Lohnsteuer zahlen? + Lohnsteuer: 110-EUR-Lohnsteuer-Freigrenze wird Freibetrag + Gewusst wie: Hilfe für Russland- und Ukraine-geschädigte Unternehmen + Schlechte Karten: Diebstahl der Buchhaltungsunterlagen +  BISS …

 

Dipl. Vw. Lothar Volkelt, Herausgeber der Volkelt-Briefe

Kategorien
Volkelt-Briefe

Wie Ihre GmbH vom EZB-Geldsegen profitiert

Zumindest einen Vorteil bringt die unerwartete Geldschwemme, die die Europäische Zentralbank (EZB) mit dem flächendeckenden Ankauf von Staatsanleihen beschlossen hat: Es wird auch zusätzliches privates Geld …

Kategorien
Volkelt-Briefe

GmbH-Finanzen: Warum Sie immer Kontakt zu einer Hausbank halten sollten

Nach einer Commerzbank-Studie setzen zwei Drittel von insgesamt 4.000 befragten mittelständischen Unternehmen auf die Unabhängigkeit von einer oder mehreren Banken. Sie finanzieren ausschließlich

Kategorien
Aktuell Volkelt-Briefe

Wirtschaftswoche nennt die Namen „schwieriger“ Finanz-Berater (Anleihen)

image001Mittelständischen Unternehmen, die Finanzierungsprobleme haben, werden immer mehr zu targets von Finanzierungsberatern. Hintergrund: Über Bilanzeinsicht im elektronischen Unternehmensregister suchen Finanzberater gezielt nach schwächelnden Unternehmen. Dann „funktioniert“ Alles nach der gleichen Masche.

Der Berater vermittelt den Kontakt zu einem Anwalt, der den Prospekt entwirft und stellt den Kontakt zur Bank her, die die sog. Mittelstandsanleihe an Kunden vermittelt. Problem für das Unternehmen: Die hohen Anleiheverzinsung, 11 % und mehr. Einzige Verdiener ist der Berater und das der Prospektentwickler. Wir empfehlen: Ganz genau hinschauen, sich nichts vormachen und lieber seriös und konservativ finanzieren.

Interessant: Die Wirtschaftswoche hat konkrete Fälle recherchiert und nennt auch Namen von Vermittlern und Beratern, bei denen Sie hellhörig werden sollten > Hier anklicken

Weitere Informationen zum Thema: Hier anklicken