Kategorien
Volkelt-Briefe

Geschäftsführer privat: Neu rechnen bei der Beitragsrückerstattung

Wenn Sie – als privat Versicherter – Krankheitskosten (Behandlungskosten, Material, Rezeptgebühren) aus der eigenen zahlen, um in den Genuss der jährlichen Beitragsrückzahlung zu kommen, müssen Sie ab sofort genau rechnen. Es gibt keinen Steuervorteil mehr. Solche Kosten werden von Ihrem Finanzamt nicht mehr als Sonderausgaben anerkannt. Sie müssen also brutto für netto rechnen (BFH, Urteil v. 29.11.2017, X R 3/16).

Der Bundesfinanzhof (BFH) setzt damit seine unterdessen sehr restriktive Rechtsprechung zum Sonderausgabenabzug von Krankheitskosten fort. Nur im besonderen Ausnahmefall – z. B. wenn mit der Übernahme der Kosten eine nicht zumutbare wirtschaftliche Belastung für den Patienten eintritt – könnte ein Sonderausgabenabzug in Frage kommen. Z. B., wenn die zumutbare Eigenbelastung gemäß § 33 Abs. 3 EStG erreicht wird. Laut Tabelle ist das ein Einkommen bis zu 15.340 EUR im Jahr – als (gut dotierter) Geschäftsführer haben Sie damit in der Regel keine Chance auf den Sonderausgabenabzug.
Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 9/2015

Dipl. Vw. Lothar Volkelt
Ihr Lothar Volkelt

Neu-Organisation: Als Chef dürfen SIE Führungskräfte kündigen + Die neuen GmbH-Größenklassen: Neue Kriterien für die Umsatzerlöse  + Letzte Rettung: Legen SIE Ihr Amt nieder, bevor es zu spät ist + GmbH-Vorschuss hilft gegen IHRE private Finanzierungslücke + Mindestlohn: Subunternehmen bleiben Risiko – was SIE tun können? + Finanzen: Pauschalgebühr für die Überziehung „zurück“ + Finanzen: Negativ-Zinsen für Altverträge müssen SIE nicht hinnehmen + Geschäftsführer privat:  Krankheitskosten sind (noch) keine Sonderausgaben +  BISS …

 

 

 

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 27/2014

Themen heute:  Mindestlohn: In der Praxis ist Vieles völlig ungeklärt + Vorsicht: Neues BGH-Urteil zur Geschäftsführer-Gehaltserhöhung Leiharbeit: Geschäftsführer haftet nicht für Sozialbeiträge + Risiko-Minimierung: Der Justitiar in der Geschäftsführung + Telefonkosten: Aufschläge für Roaming sinken bis zu 55% + Vertragsrecht: Kündigung des Steuerberater-Vertrages + GmbH-Finanzen: Bargeld im Tresor – es gilt das Kleingedruckte + Geschäftsführer privat: Zuzahlungen zu den Krankheitskosten + BISS