Kategorien
Volkelt-Briefe

GmbH-Steuer: 50d EStG wird nach Europarecht geprüft

Die gesetz­li­che Rege­lung, wonach die im Aus­land ansäs­si­ge deut­sche Hol­ding kei­nen Anspruch Kapi­tal­ertrag­steu­er­erstat­tung für eine in Deutsch­land täti­ge Toch­ter­ge­sell­schaf­ter hat, kommt auf den Prüf­stand (FG Köln, Urteil v. 17.5.2017, 2 K 773/16 u. a.). … 

Kategorien
Volkelt-Briefe

Betrug: Vorsicht bei E‑Mails mit dem Absender „Finanzbehörden“

Die Finanz­ver­wal­tun­gen war­nen erneut alle Steu­er­zah­ler – auch Unter­neh­men – vor nicht auto­ri­sier­ten, betrü­ge­ri­schen E‑Mails, die ver­meint­li­che Steu­er­rück­zah­lun­gen ankün­di­gen und die es aus­schließ­lich auf ver­trau­li­che Infor­ma­tio­nen wie Steu­er­num­mer, Kre­dit­kar­ten­num­mern oder PINs abge­se­hen haben. Die Län­der-Finanz­be­hör­den und das Bun­des­zen­tral­amt für Steu­ern wei­sen aus­drück­lich dar­auf hin, dass … 

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 24/2016

Volkelt-FB-01Stra­te­gie: Bes­ser digi­ta­li­sie­ren mit einem (geför­der­ten) Inno­va­tions-Assis­ten­ten + Ter­min­sa­che 21.6.: Raus aus teu­ren Dar­le­hens­ver­trä­gen + GmbH-Fuhr­park: Die rich­ti­ge Stra­te­gie für die Blaue Pla­ket­te + Geschäfts­füh­rer pri­vat: Wann gibt es Geld zurück vom Finanz­amt? + GmbH-Recht: Ein­la­dung zur Gesell­schaf­ter­ver­samm­lung im Fein­des­land + Steu­er-Deal: Kei­ne Rechts­grund­la­ge für Cum-Ex-Geschäf­te + Haf­tung: Geschäfts­füh­re­rin – auf „eige­ne Gefahr“ + BISS

 

Kategorien
Volkelt-Briefe

Terminsache (II): EU-Vorsteuer bis spätestens 30.9.2015 beantragen

Wenn Sie im Aus­land Umsatz­steu­er gezahlt haben (auch: Geschäfts­rei­sen, Mes­se­ter­mi­ne, Über­nach­tun­gen usw.), kön­nen Sie die Vor­steu­er beim Bun­des­zen­tral­amt für Steu­ern “online” anmel­den und sich erstat­ten las­sen (www.bzst.de > Steu­ern inter­na­tio­nal > Vor­steu­er­ver­gü­tung > Inlän­di­sche Unter­neh­men > Elek­tro­ni­sche Antrag­stel­lung). Ach­tung: Für 2014 gezahl­te Umsät­ze müs­sen Sie den ent­spre­chen­den Antrag bis zum 30.9. des Fol­ge­jah­res – also bis zum 30.9.2015 – ein­rei­chen. Die Umsatz­steu­er zurück gibt es, wenn fol­gen­de Vor­aus­set­zun­gen erfüllt sind: … 

Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 27/2011

The­men heu­te: Unter­neh­mens­kul­tur – der Mit­tel­stand macht es vor – hier: Ken­dr­i­on-Bin­der-Magne­tics GmbH + Steu­er­be­ra­ter: Kann der für ver­deck­te Gewinn­aus­schüt­tung ver­anwt­wort­lich gemacht wer­den?  – JA + Bun­des­fi­nanz­hof lässt vGA-Urteil über­prü­fen + EuGH erschwert Anspruch auf Steu­er­rück­erstat­tung + Abspal­tung von Unter­neh­mens­tei­len in eine Mini-GmbH geht nicht + Betriebs­rat muss sich nicht immer abmel­den + BISS