Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 23/2014

Themen heute: Zoll-Fahndung: Einige Branchen werden flächendeckend geprüft + Kommunale GmbHs: Neue Möglichkeiten in die Gemeinnützigkeit + Steuer-Planung: Europa-Geschäfte werden komplizierter + Geschäftsführer im Konzern: Kein Risiko mit den Verrechnungspreisen + Steuer: Gewerbesteuer erhöht GmbH-Gewinn + Mitarbeiter: Der Richtige muss kündigen + Unfallversicherung: Gesellschafter-Geschäftsführer soll zahlen – so wehren Sie sich + BISS

Kategorien
Volkelt-Briefe

Steuerplanung: Europa-Geschäfte werden komplizierter

Noch im Juni wird die EU-Kommission die sog. Mutter-Tochter-Richtlinie überarbeiten. Hintergrund: Die bisherigen Regelungen zur Konzernbesteuerung laufen nach Meinung der EU-Behörden und zahlreicher Finanzminister in den EU-Staaten ins Leere. Was zur Vermeidung von Doppelbesteuerungen geplant war, wird in der Praxis von EU-weit tätigen Unternehmen zur Steuergestaltung genutzt.