Kategorien
Volkelt-Briefe

Nutzen Sie alle Gelegenheiten, um Ihre Firma „sexy“ zu machen

Nach einer aktuellen Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung stellen kleinere Firmen mit weniger als 50 Mitarbeitern …

knapp über 50 % aller Arbeitsplätze in Deutschland. Aber genau diese Unternehmen tun sich bei der Suche nach Arbeitskräften besonders schwer. Dabei gibt es viele effektive Möglichkeiten zur Personal-Akquise. Letztes Wochenende konnte ich mich wieder einmal selbst vor Ort in Donaueschingen beim Tag der offenen Tür anlässlich 150 Jahre des mittelständischen Automobil-Zulieferers IMS Gear davon überzeugen, wie effektiv gute PR-Arbeit sein kann. Schwerpunkt der Veranstaltung: Neben Essen, Trinken, Unterhaltung und Information über das Unternehmen ging es um Personalbeschaffung. Und zwar nach Fachkräften und nach Azubis für den nächsten Jahrgang.

Und es klappt: Da wird viel miteinander gesprochen, Familien-Mitglieder werden mitgebracht, die Kinder können sich ein Bild vom Arbeitsplatz der Eltern machen, Freunde und Bekannte werden neugierig. Dazu die Geschäftsführung: „Das ist ein guter Erfolg. Mit so vielen Menschen haben wir nicht gerechnet“. Gratis gab es einen ausführlichen Bericht in der örtlichen Presse. Wenn Unternehmen sich der Öffentlichkeit stellen, können sie nur gewinnen. Die Statistik belegt aber, dass nur jedes dritte Unternehmen regelmäßig ihre Türen nach außen öffnet. Die meisten anderen begnügen sich mit internen Mitarbeiter-Events. Sie vergeben damit gute Chancen zur Personalrekrutierung und zur Erhöhung des regionalen Bekanntheitsgrades. Fazit nicht weniger Besucher: „Wir wussten ja gar nicht, was die eigentlich machen“. Das aber ist die Voraussetzung dafür, um das Unternehmen für die eigenen Mitarbeiter und für zukünftige Mitarbeiter „sexy“ zu machen.

Für die Praxis: Gerade kleinere Unternehmen sind gut beraten, das gesamte Spektrum zur Personalbeschaffung zu nutzen. Gute Anlässe für einen „Tag der offenen Tür“ sind zum Beispiel:

  • Firmenjubiläum,
  • regionale Veranstaltungen (Gewerbeschau, Bürgerfeste usw.)
  • Sommerfest (jährlich)
  • Einweihung neuer Räumlichkeiten
  • besondere Produktpräsentationen
  • Präsentation besonderer Projekte (Ausbildung).

Je nach Firmengröße müssen Sie für eine solche Veranstaltung mit einem Vorlauf von 6 Monaten bis zu 1 Jahr rechnen. Richten Sie eine Projektgruppe ein und statten Sie diese mit klaren Kompetenzen (Budget, externe Eventveranstalter) aus. Bestimmen Sie die Projektinhalte und setzen Sie Milestones. Beziehen Sie alle Mitarbeiter in die aktive Präsentation des Unternehmens ein (klare Aufgabensetzung). Aber so, dass jeder Mitarbeiter auch am unterhaltsamen Teil der Veranstaltung teilnehmen kann, so dass er Zeit für die Familie und Bekannte hat, um diese persönlich besser anzusprechen und einzubinden (Schichtwechsel).

Schreibe einen Kommentar