Kategorien
Aktuell Volkelt-Briefe

Mindestlohn (I): Zoll verstärkt Kontrollen, Anschwärz-Hotline

Deutlicher als es DGB-Chef Sommer fordert, geht es kaum: Der will eine Hotline installieren, über die …Arbeitnehmer und Arbeitgeber Verstöße gegen die Mindestlohnvorgaben anzeigen sollen. Außerdem soll zusätzliches Personal beim Zoll eingestellt werden. Für die meisten Unternehmer ist das Affront und Misstrauensbeweis. Zumal viele Unternehmen mit Zollprüfungen die Erfahrung haben, dass „mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird“ und „die Aufforderung zur Denunziation das Klima in der Wirtschaft weiter vergiftet“ (vgl. Nr. 19/2013).

Zwar lenkt das Bundesfinanzministerium noch ein. Dort will man von zusätzlichen Planstellen und Neueinstellungen (noch) nichts wissen. Aber: Der politische Druck nach mehr Prüfern steht im Raum. Alle Parteien werden die Diskussion um Schwarzgeld und Steuerhinterziehung zu ihren Gunsten nutzen.

Als Geschäftsführer sind Sie gefordert. Wie sieht es in Ihrer Firma konkret aus? Wie viele Arbeitskräfte sind davon betroffen und wie viel zusätzliche Lohnkosten sind zu erwarten. Prüfen Sie, ob es Alternativen dazu gibt und setzen Sie die Planungen dafür frühzeitig um (vgl. dazu unten).

Schreibe einen Kommentar