Kategorien
Aktuell

Neues Geld für mittelständische Unternehmen

För­der­mit­tel Eigen­ka­pi­tal Beteiligung

Eine inter­es­san­te Form von EK-Betei­li­gung in Höhe von ins­ge­samt 500 Mio. EUR für mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men hat jetzt die KfW auf­ge­legt > Unser TIPP

Die KfW-Ban­ken­grup­pe legt zusam­men mit der Com­merz­bank einen neu­en Mit­tel­stands­fonds auf. Volu­men: 500 Mio. EUR. Ziel des neu­en Fonds ist es, die Eigen­kapitaldecke mit­tel­stän­di­scher Unter­neh­men zu stär­ken. Der Eigen­ka­pi­tal­fonds für den deut­schen Mit­tel­stand unter­schei­det sich von den auch in Deutsch­land weit ver­brei­te­ten Model­len schul­den­fi­nan­zier­ter Über­nah­men (Leverage-Buy-Outs), die meist auf voll­stän­di­ge unter­neh­me­ri­sche Kon­trol­le und kurz­fris­ti­ge Ren­di­te­ma­xi­mie­rung aus­ge­rich­tet sind.

Das Fonds­kon­zept ist auf ein län­ger­fris­ti­ges Enga­ge­ment als bei Pri­va­te Equi­ty-Fonds ange­legt und berück­sich­tigt die spe­zi­fi­schen Anfor­de­run­gen mit­tel­stän­di­scher Unter­neh­men an eine Eigen­ka­pi­tal­fi­nan­zie­rung. Hier­zu gehö­ren ins­be­son­de­re Minderheits­beteiligungen, die dem Unter­neh­men als ech­tes Eigen­ka­pi­tal für Wachs­tums­in­ves­ti­tio­nen zur Ver­fü­gung ste­hen und ihm ein hohes Maß an unter­neh­me­ri­scher Auto­no­mie sichern. Dar­über hin­aus erhält der Unter­neh­mer über das Fonds­ma­nage­ment und einen erfah­re­nen Indus­trie-Bei­rat Zugang zu wert­vol­lem Know-how und Kon­tak­ten. Spä­ter kann der Unter­neh­mer die zusätz­li­chen Antei­le zurückkaufen. 

Für die Pra­xis: Der Fonds ist aus­ge­rich­tet auf Unter­neh­men bis zu einem Jah­res­um­satz von 500 Mio. EUR – damit kön­nen in der Regel auch alle mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men in den Genuss der EK-För­der­mit­tel kom­men. Die Höhe der EK-Betei­li­gung liegt bei 10 bis 30 Mio. EUR. Das Pro­gramm läuft seit 17.6.2010 – Infos und Antrag­stel­lung lau­fen über die Hausbank.