Kategorien
Volkelt-Briefe

Innovationen brauchen mehr als Marktforschung

„Innovation entsteht nicht aus der Marktforschung, sondern aus freiem Denken“. So das Credo des Telekom-Chefs René Obermann auf dem Handelsblatt Innovationsforum 2012. Damit weist Obermann …

der Marktforschung die Grenzen. Die Telekom jedenfalls verlässt sich nur bedingt auf die Aussagen ihrer Kunden, wenn es um die Zukunftsfähigkeit von Produkten geht. Seine Erklärung dafür ist genauso simpel wie einleuchtend: Kunden, die auf ihre Vor­lieben befragt werden, nennen in der Regel Dinge, die sie schon kennen. Folge: Die so ermittelten Beschaffenheiten und Eigenschaften der Produkte verharren im Bekannten – der Kunde ist ganz einfach nicht in der Lage, die Innovation für das Unternehmen zu denken. Das müssen Sie in Ihrem Unternehmen schon selbst tun und den kreativen Köpfen überlassen. Die Kundenbefragung ist geeignet, das Produkt zu verbessern. Nicht aber zur Innovation. Dazu braucht man „Spinner“. Aber – so die Einschränkung: „Es müssen Spinner mit Disziplin sein, denn beim unstrukturierten Spinnen kommt meistens nichts Sinnvolles bei raus“.

Schreibe einen Kommentar