Kategorien
Volkelt-Briefe

Gesellschafter-Geschäftsführer: Finanzämter bewerten Zeitwertkonto als vGA

Ein Steuer sparendes Vergütungsmodell ist die Zuführung von Zeitgutschriften auf ein sog. Zeitwertkonto. Danach kann vertraglich bestimmt werden, dass Arbeitszeiten vorgetragen werden und die dafür fällige Vergütung erst später ausgezahlt und entsprechend später versteuert wird. Die Finanzbehörden akzeptieren solche Vereinbarungen unter bestimmten Voraussetzungen generell für Arbeitnehmer.

Etwas komplizierter sieht das für Geschäftsführer aus. Danach gilt: …

Die Finanzverwaltung akzeptieren es in der Regel nicht oder nur ausnahmsweise, wenn Zeitwertkonten für den (Gesellschafter-) Geschäftsführer einer GmbH gebildet werden. Jetzt entschied das Finanzgericht (FG) Münster dazu: „Die dem Zeitwertkonto eines alleinigen Gesellschafter-Geschäftsführers zugeführten Beträge sind verdeckte Gewinnausschüttungen. Sie sind nicht als Arbeitslohn zu qualifizieren. Es handelt sich daher um Einkünfte aus Kapitalvermögen und nicht um Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit“ (FG Münster, Urteil v. 5.9.2018, 7 K 3531/16 L). Anders zu beurteilen ist die Situation für den Fremd-Geschäftsführer. Wird er arbeitnehmerähnlich weisungsbefugt tätig (analog: sozialversicherungspflichtige Beschäftigung des Geschäftsführers), ist der Bildung eines Zeitwertkontos u. U. möglich.

Dass ein Zeitwertkonto für den Fremd-Geschäftsführer möglich und zulässig ist ergibt sich zuletzt aus einem Urteil des Finanzgerichts Düsseldorf zur Sache (FG Düsseldorf, Urteil v. 21.3.2012, 4 K 2834/11). Das Finanzgericht bestätigt damit, dass für den Fremd-Geschäftsführer ein Zeitwertkonto eingerichtet werden kann. Voraussetzung: Das Angebot gilt auch für andere Arbeitnehmer des Betriebes und die eingezahlten Beiträge sind insolvenzgesichert. Für Gesellschafter-Geschäftsführer – auch mit geringer – Beteiligung raten wir nach diesem Urteil von dieser Gestaltung ab. Sie müssen davon ausgehen, dass der Betriebsprüfer unter Hinweis auf das Urteil des FG Münster Einzahlungen als verdeckte Gewinnausschüttung umqualifizieren wird.

Schreibe einen Kommentar