Sie befinden sich hier: Start Volkelt-Briefe Ärgerlich: Wie sich die Kartellbehörden die Märkte zurechtlegen

Ärgerlich: Wie sich die Kartellbehörden die Märkte zurechtlegen

Jüngster Kartellfall: Die vermeintlichen Preisabsprachen um Stahlpreise in der Automobilindustrie – das Verfahren ist eingeleitet. Allerdings regt sich auch immer mehr Widerstand und Kritik am Kartellverfahren. In vielen Verfahren verlassen sich die Behörden auf die umstrittene Kronzeugenregelung (Jargon: „Bonusregelung“), wonach Whistle­­blower und anzeigende Konkurrenzbetriebe die „Beweise“ liefern und dafür straffrei ausgehen.

Immer mehr Kritik kommt aber auch an der praxisfremden Herangehensweise der Behörden. So sind Absprachen …

Der vollständige Text ist nur für Mitglieder des Volkelt-Beratungs-Centers zugänglich.

Mitglied werden