Sie befinden sich hier: Start Volkelt-Briefe Leiharbeit/Werkverträge: Verschlechterung für nicht Tarifgebundene

Leiharbeit/Werkverträge: Verschlechterung für nicht Tarifgebundene

Nach dem jetzt vorliegenden Gesetzentwurf aus dem Bundesarbeitsministerium (BMAS) zur Zukunft der Leiharbeit will Ministerin Andrea Nahles (SPD) Tarifgebundenheit von Unternehmen belohnen. Danach soll die Leiharbeit für nicht tarifgebundene Unternehmen auf 18 Monate beschränkt werden. Tarifgebundene Unternehmen können Leiharbeiter auch länger einstellen, ohne dass sie befürchten zu müssen, dass sie zusätzliche Abgaben bezahlen müssen und/oder strengere Regeln für den Kündigungsschutz gelten (Gesetz zu Werkverträgen und Leiharbeit).

Mitglied werden