Kategorien
Volkelt-Briefe

Steuer-Rückzahlungen gibt es frühestens Ende März

In diesem Jahr werden die Finanzämter frühestens im März die ersten Steuerbescheide versenden. Grund sind …

gesetzliche Änderungen, die Arbeitgebern, Versicherungen und anderen Institutionen eine Frist bis zum 28. Februar eines Jahres einräumen, um die für die Steuerberechnung benötigten Daten, wie Lohnsteuerbeschei-nigungen, Beitragsdaten zur Kranken- und Pflegeversicherung usw. zu liefern. Daher können die Finanzämter in den meisten Fällen erst ab März die Einkommensteuererklärungen endgültig bearbeiten, so dass der Steu-erbescheid nicht vor Mitte März Briefkasten des Steuerzahlers landet (z. B. OFD Koblenz vom 4.1.2012).

Für die Praxis: So die offizielle Version. Uns klingt das etwas zu optimistisch. Dennoch: Auch in diesem Jahr gilt wieder für den Geschäftsführer-privat: Je eher Sie die Unterlagen für die ESt einreichen, umso früher erhalten Sie eventuelle Rückzahlungen auf Ihr Konto. Erwarten Sie Nachzahlungen, fahren Sie besser, wenn Sie die Steuererklärung vom Steuerberater erledigen lassen. Sie müssen die Steuererklärung 2011 dann erst zum 31.12.2012 einreichen.

Schreibe einen Kommentar