Kategorien
Volkelt-Briefe

Mezzanine-Finanzierungen rechtzeitig sichern

Insgesamt wurden zwischen 2004 und 2007 deutsche Unternehmen mit rund 4 Mrd. EUR mit Mezzanine-Darlehen finanziert. Viele dieser Unternehmen sind mittelständische Unternehmen. Problem: Die Mezzanine-Finanzierungen sind auf 7 Jahre angelegt. Das bedeutet: Für die ersten Programme aus 2004 wird im nächsten Jahr die Rückzahlung fällig. Als Geschäftsführer einer Mezzanine-finanzierten GmbH sind Sie gut beraten, bereits jetzt die Anschluss-Finanzierung zu sichern.

Rund 60 % der geförderten Unternehmen können die Rückzahlung voraussichtlich nicht oder nicht vollständig aus dem Cash-Flow leisten, so dass eine Anschluss-Finanzierung notwendig wird. Sicher ist, dass die bisher eingeräumten guten Konditionen auslaufen werden. Einige Finanzierer bieten zwar maßgeschneiderte Mezzannine-Verlängerungs­optionen an. Sie müssen aber – so laut Heat Mezzanine Advisory GmbH – mit „deutlich höheren Kosten rechnen“ (z. B. bis zu 15% statt bisher 7 bis 10 %).

Für die Praxis: Suchen Sie …

rechtzeitig das Gespräch mit Ihrem Mezzanine-Finanzierer – also bereits gleich zum Jahresbeginn, wenn die Finanzierung im Geschäftsjahr 2012 ausläuft. Ermitteln Sie Ihren Finanzierungsbedarf realistisch. Bewerten Sie Ihre Ertragsaussichten und die Cash-Flow-Entwicklung unter Berücksichtigung der rückläufigen Konjunktur. Holen Sie rechtzeitig Vergleichsangebote ein. Beziehen Sie Ihre Hausbank in die Verhandlungen ein. Sprechen Sie auch mit den Genossenschaftsbanken und den Sparkassen.

Schreibe einen Kommentar