Kategorien
Volkelt-Briefe

Geschäftsführer-Gehalt 2018: Dienstleister-GmbHs verdienen moderat bis gut

Die BBE-Unternehmensberatung hat die neuesten Zahlen zur GmbH-Geschäftsführer-Vergütung veröffentlicht. Heute: letzter Teil. Wir haben die Gehaltsentwicklung für die Dienstleister-GmbHs etwas genauer angeschaut. Hier die Übersicht über die einzelnen Branchen: …

Branche … Festgehalt

2017

Festgehalt

2018

Anteil

Tantieme

Gesamtvergütung

inkl. Tantieme 2018

Verlag 117.000 EUR 127.000 EUR 43 % 182.000 EUR
Unterhaltung/TV-Produktion 125.000 EUR 132.000 EUR  29 % 170.000 EUR
Leasing/Vermietung 124.000 EUR 137.000 EUR  21 % 166.000 EUR
Finanzen/Versicherungen 139.000 EUR 138.000 EUR 19 % 164.000 EUR
EDV/Software 113.000 EUR 126.000 EUR 29 % 163.000 EUR
Unternehmensberatung 120.000 EUR 133.000 EUR 20 % 160.000 EUR
Gesundheitswesen 120.000 EUR 130.000 EUR 20 % 157.000 EUR
Reisebüro/Verkehr 113.000 EUR 127.000 EUR 22 % 155.000 EUR
Zeitarbeit/Wachdienste 137.000 EUR 133.000 EUR 13 % 150.000 EUR
Werbung/Medien 131.000 EUR 119.000 EUR 25 % 149.000 EUR
Gastronomie/Hotel 111.000 EUR 120.000 EUR 24 % 149.000 EUR
Telekommunikation/Internet 132.000 EUR 123.000 EUR 19 % 147.000 EUR
Ausbildung/Schulung 123.000 EUR 116.000 EUR 19 % 138.000 EUR
Steuerberater/Wirtschaftsprüfer 104.000 EUR 117.000 EUR 17 % 137.000 EUR
Architekten/Ingenieure 114.000 EUR 110.000 EUR 18 % 130.000 EUR
Spedition 105.000 EUR 106.000 EUR 20 % 127.000 EUR
Reinigung 112.000 EUR 104.000 EUR 22 % 127.000 EUR
Immobilien 104.000 EUR 102.000 EUR 20 % 122.000 EUR
Bauträger 97.000 EUR 105.000 EUR 15 % 121.000 EUR
Sonstige Dienstleister kein Vergleichswert 95.000 EUR 26 % 120.000 EUR
Umwelttechnik/Entsorgung 115.000 EUR 100.000 EUR 18 % 118.000 EUR

 

Zusätzliche Orientierungshilfe für die Geschäftsführer von Dienstleister-GmbHs liefern die sog. Karlsruher Tabellen – das sind die offiziellen Vergleichszahlen der Finanzbehörden zur Angemessenheitsprüfung der Geschäftsführer-Gehälter. Auch hier bestätigt der Blick in die Zahlen: Für kleinere Dienstleister-GmbHs mit einem Umsatz von bis zu 2,5 Mio. EUR halten die Finanzbehörden eine Spannweite von 140.000 bis 180.000 € als Gesamtgehalt in der Regel für angemessen. Nur wer hier deutlich nach oben ausbricht, muss damit rechnen, dass eine verdeckte Gewinnausschüttung (vGA) unterstellt werden kann. In Dienstleister-GmbHs mit 2,5 bis 5 Mio. € Umsatz liegt das bezogene Vergleichsgehalt bereits zwischen 190.000 und 230.000 €. In Dienstleister-GmbHs mit 5 bis 25 Mio. € Umsatz liegt das bezogene Vergleichsgehalt zwischen 240.000 € und 460.000 €  (Quelle: OFD Karlsruhe vom 4.3.2009, S 2742/84 – St 221 Karlsruher Tabellen, jährliche Steigerungsrate: 3 %). Die von der BBE-Media jetzt ermittelten Vergleichzahlen belegen, dass in vielen GmbHs längst nicht bis zu „Angemessenheitsgrenze“ verdient wird. Quelle: BBE Media Gehaltsumfrage 2019, eigene Analysen, Beträge auf volle Tausend gerundet.

Schreibe einen Kommentar