Kategorien
Volkelt-Briefe

Digitales: Smart Family – von Ausstattern zu Rund-um-Dienstleistern

Unter Smart Family werden alle Technologien, digitalen Produkte (Gadgets) und Dienstleistungen zusammengefasst, die im Zusammenhang mit der Familie und dem Familienleben eine Rolle spielen – von der digitalen Spiel-Konsole über den Time-Manager zur Optimierung des famliären Zusammenlebens bis hin zu Hobby-Ausstattungen – Skate-Boards, die sich Routen merken, Apps, die Herz-Kreislauf-Werte aufzeichnen und gefährliche Situationen selbst erkennen – und sportlicher Kleidung, die sich selbst reinigt und die Hautwerte misst und ggf. mit frischer Luft versorgt. Dazu gehören Informations-Systeme, mit denen die Eltern stets den Aufenthaltsort ihrer Kinder kennen und die benachrichtigen, sobald Kinder die vorgegebenen Pfade verlassen. Dazu gehört das Thema Kleidung – von der häuslichen Mode-Kaufhaus-App, über Modeberatung bis hin zur fotografischen Selbstvermessung für die individualisierte Schuh- oder Kleiderproduktion – Losgröße 1.

Beispiele:

Die Modeberatung Outfittery stellt mode-muffligen Männern Outfits zusammen. Die können zu Hause kostenlos anprobieren und kaufen nur das, was ihnen wirklich gefällt (Curated Shopping). Die Firma Speedfactory setzt in der vollautomatisierten, Roboter gesteuerten Produktion Kunden-Designwünsche für den individuellen Sportschuh unter Einsatz von 3D-Druckern in kürzester Produktionszeit um. Die japanische Modemarke Zozo bietet individualisierte Kleidungsstücke (T-Shirts, Hemden, Hosen), die anhand der persönlichen Maße angefertigt werden, die der Kunde mit einem Spezialanzug per App erfasst und sofort an den Hersteller übermittelt wird. Derzeitige Produktionszeit: 2 bis 3 Wochen.

Auch in dieser „Branche“ ist großflächiger Umbruch angesagt. Das Zusammenspiel von neuen technischen Möglichkeiten (3D-Drucker, Losgröße 1) und BIGDATA (Sensortechnik, GPS) macht es möglich, für jeden Haushalt (family) individuelle Lösungen für nahezu alle nur denkbaren Alltagssituationen (Konsum, Gesundheit, Versorgung, Reisen, Sicherheit, Kommunikation, Planer, Spiele usw.) zu entwickeln. Viele dieser Geschäftsmodelle sind bereits erfolgreich auf dem Markt. Dennoch: Neue Geschäftsmodelle haben auch hier noch gute Markteintrittschancen.

 

Schreibe einen Kommentar