Kategorien
Volkelt-Briefe

Frau gesucht: Was tun, damit Sie nicht gegen das AGG verstoßen?

Ausnahmeweise – und zwar dann, wenn in Ihrem Betrieb überwiegend Männer beschäftigt sind und Sie mehr Ausgeglichenheit schaffen wollen – dürfen Sie das bereits in der Stellenausschreibung so formulieren – ohne gleich befürchten müssen, wegen Verstoß gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) abgemahnt zu werden. Das Landesarbeitsgericht (LAG) Köln hielt die Formulierung „Frauen an die Macht“ in der Stellenanzeige für zulässig (Urteil v. 18.5.2017, 7 Sa 913/16).

Wichtig:Stimmen Sie sich unbedingt vorher mit der Arbeitnehmervertretung ab – z. B. mit der gemeinsamen Zielsetzung, dass Sie zusammen mit der Arbeitnehmervertretung bewusst klassische Geschlechterrollenklischees (hier: Autoverkäufer) in Ihrem Unternehmen verändern wollen

Schreibe einen Kommentar