Kategorien
Volkelt-Briefe

Chefsache: Die StartUps aus den eigenen Reihen

Seit 2007 wird von ZDF/Stern/Porsche und den Spar­kas­sen der Deut­sche Grün­der­preis auch an erfolgs­träch­ti­ge Star­tUps ver­lie­hen. Mit unter­schied­li­chem Erfolg. Eini­ge Star­tUps haben sich zu einem erfolg­rei­chen Unter­neh­men ent­wi­ckelt, ande­re wur­den auf­ge­kauft und eini­ge sind in der Ver­sen­kung ver­schwun­den. Für 2016 wur­de jetzt eine Mischung aus Sen­sor-Tech­nik und digi­ta­lem Know-How belohnt. …Den 1. Preis gab es für einen Sen­sor-Chip, mit dem kleins­te Ver­än­de­run­gen im Mate­ri­al fest­ge­stellt und gemel­det wer­den – geeig­net z. B. für die Erfas­sung der Mate­ri­al­be­schaf­fen­heit in Wind­rä­dern unter Dau­er­be­las­tung, aber auch im Brü­cken­bau oder in der Gebäu­de­tech­nik. Ent­wi­ckelt von der Würz­bur­ger Fir­ma iND­Tact GmbH und ver­mark­tet unter dem Claim „Bau­tei­le, die füh­len“. Auf­fäl­lig ist, dass vie­le der erfolg­rei­chen Star­tUps genau genom­men Aus­grün­dun­gen sind. Die Grün­der haben bei ihren Ex-Arbeit­ge­bern genau hin­ge­schaut und dort vor­ge­fun­de­ne Inno­va­ti­ons­lü­cken kon­se­quent genutzt.

Fakt ist auch, dass in vie­len mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men stän­dig erfun­den und Neu­es getes­tet wird und die so ent­wi­ckel­ten Inno­va­tio­nen über­nom­men oder ver­wor­fen wer­den. Meist ohne Sub­ven­tio­nen. Vor­wärts getrie­ben von enga­gier­ten Mit­ar­bei­tern. Pin-Wän­de für Anre­gun­gen, regel­mä­ßi­ge Mit­ar­bei­ter-Run­den für´s Ideen-Manage­ment, betrieb­li­ches Vor­schlags­we­sen (BVW) oder die Imple­men­tie­rung des kon­ti­nu­ier­li­chen Ver­bes­se­rungs­pro­zes­ses (KVP) gehö­ren in vie­len Unter­neh­men zur Tages­ord­nung. Umso wich­ti­ger ist es, die krea­ti­ven Köp­fe in den Abtei­lun­gen zu iden­ti­fi­zie­ren und zu bin­den. Das ist Chefsache.

Schreibe einen Kommentar