Kategorien
Volkelt-Briefe

AG-Vorstand darf sich selbst zum Geschäftsführer einer Tochtergesellschaft bestellen

Laut OLG München ist es zulässig und widerspricht auch nicht der Vorgabe aus § 112 Aktiengesetz, wenn sich ein Vorstand einer Aktiengesellschaft in Vertretung für die AG als alleinige Gesellschafterin der Tochter-GmbH zu deren Geschäftsführer bestellt. Dazu benötigt er keine …

ausdrückliche Zustimmung der Aktionärsversammlung und auch nicht einen Beschluss des Aufsichtsrates (OLG München, Beschluss vom 8.5.2012, Wx 69/12).

Für die Praxis: Laut § 112 AktG vertritt der Aufsichtsrat die AG gegenüber dem Vorstand. Das betrifft aber nicht die Bestellung eines Vorstandes zum Geschäftsführer einer Tochtergesellschaft. Der Vorstand ist vertretungsberechtigtes Organ des Gesellschafters „AG“.

Schreibe einen Kommentar