Kategorien
Volkelt-Briefe

Internet: Änderungen bei der Google-Suche

Unternehmen, deren Internet-Seiten nicht smartphone-optimiert sind, werden ab sofort schlechter gelistet. Sie werden im Google-Ranking weiter unten plaziert. Das betrifft in erster Linie die Google-Abfragen, die über das Smartphone eingegeben werden. In Europa sind das aber bereits 20 % aller Google-Abfragen. Sogar 30 % aller Online-Einkäufe werden unterdessen über Tablet oder Smartphone getätigt. …

Allerdings kennt niemand den neuen Google-Algorithmus genau. Priorisiert werden in Zukunft aber Internet-Seiten, die gut lesbar und problemlos und intuitiv zu bedienen sind. Besonders betroffen von dieser Änderung sind kleinere Unternehmen (hier: Online-Händler), die ihre Websites nicht regelmäßig optimieren und an neue Standards anpassen. Prüfen Sie in den nächsten Wochen regelmäßig ihren Internet-Auftritt über Ihr Smartphone. Dokumentieren Sie Ihr Google-Listing und bessern Sie Ihren Internet-Auftritt entsprechend nach.

Schreibe einen Kommentar