Kategorien
Volkelt-Briefe

Geschäftsführer-Gehalt 2018: Großhandels-GmbHs profitieren vom Bau-Boom

Die BBE-Unternehmensberatung hat die neuesten Zahlen zur GmbH-Geschäftsführer-Vergütung veröffentlicht. Abgefragt wurde auch die Gehaltsentwicklung aus dem aktuellen Geschäftsjahr und den sich aus den vorläufigen Zahlen zum Jahresergebnis ergebenden Werten für die Tantieme. Wir haben die Gehaltsentwicklung für Großhandel-GmbHs etwas genauer angeschaut.

Spitzenreiter bei den Geschäftsführer-Gehältern im Großhandel ist die Branche Elektro/Sanitär/Heizung mit einem Gehaltsanstieg um satte 8,5 % auf eine Jahres-Gesamtgehalt von 185.000 EUR und hat damit die Branche Büro/EDV von Platz 1 verdrängt. Die Kollegen dieser Branche profitieren dabei vom Immobilien-Boom und von der nach wie vor enormen Nachfrage im Baubereich. Konstant: In dieser Branche wird jeder fünfte Euro als Erfolgs-Beteiligung ausgezahlt. Der durchschnittliche Tantieme-Anteil lang im Vorjahr noch bei 22 % und beträgt jetzt 22,5 %.

Hier die Zahlen aus dem Großhandel in der Übersicht: …

Großhandel mit … Festgehalt 2017 Fest-Gehalt 2018 Tantieme Gesamtvergütung inkl. Tantieme
Elektro/Sanitär/Heizung 140.000 EUR 153.000 EUR 21 % 185.000 EUR
Büro/EDV 144.000 EUR 146.000 EUR  23 % 179.000 EUR
Metall/Werkzeuge 126.000 EUR 131.000 EUR  26 % 165.000 EUR
Chemische Produkte 134.000 EUR 138.000 EUR 19 % 164.000 EUR
Maschinen/Anlagen 130.000 EUR 133.000 EUR 26 % 163.000 EUR
Technischer Großhandel 122.000 EUR 125.000 EUR 25 % 156.000 EUR
Gesundheitswesen 121.000 EUR 125.000 EUR 24 % 155.000 EUR
Texteil/Leder/Sportwaren 125.000 EUR 127.000 EUR 21 % 154.000 EUR
Sonstiger Großhandel 120.000 EUR 122.000 EUR 25 % 152.000 EUR
Baustoffe/Baubedarf 122.000 EUR 124.000 EUR 22 % 151.000 EUR
Import/Export 110.000 EUR 111.000 EUR 24 % 138.000 EUR
Handelsvertretung 109.000 EUR 111.000 EUR 18 % 131.000 EUR
Lebensmittel/Getränke 115.000 EUR 109.000 EUR 16 % 126.000 EUR

 

Zusätzliche Orientierungshilfe für die Geschäftsführer von Großhandel-GmbHs liefern die sog. Karlsruher Tabellen – das sind die offiziellen Vergleichszahlen der Finanzbehörden zur Angemessenheitsprüfung der Geschäftsführer-Gehälter. Auch hier bestätigt der Blick in die Zahlen: Für kleinere Großhandel-GmbHs mit einem Umsatz von bis zu 2,5 Mio. EUR halten die Finanzbehörden eine Spannweite von 160.000 bis 200.000 € als Gesamtgehalt in der Regel für angemessen. Nur wer hier deutlich nach oben ausbricht, muss damit rechnen, dass eine verdeckte Gewinnausschüttung (vGA) unterstellt werden kann. In Großhandel-GmbHs mit 2,5 bis 5 Mio. € Umsatz liegt das bezogene Vergleichsgehalt bereits zwischen 170.000 und 240.000 €. In Großhandel-GmbHs mit 5 bis 25 Mio. € Umsatz liegt das bezogene Vergleichsgehalt zwischen 200.000 € und 260.000 €. In Großhandel-GmbHs mit 25 bis 50 Mio. € Umsatz liegt das bezogene Vergleichsgehalt zwischen 260.000 € und 450.000 €  (Quelle: OFD Karlsruhe vom 4.3.2009, S 2742/84 – St 221, Karlsruher Tabellen; jährlicher Aufschlag: 3 %). Die von der BBE-Media jetzt ermittelten Vergleichszahlen belegen, dass in vielen GmbHs längst nicht bis zur „Angemessenheitsgrenze“ verdient wird. Quelle: BBE Media Gehaltsumfrage 2019, eigene Analysen, Beträge auf volle Tausend gerundet.

 

Schreibe einen Kommentar