Kategorien
Volkelt-Briefe

Controlling: Umsatzbeteiligung für schnelles Internet

Die Deutsche Telekom wird Start-up-Unternehmen einen (gewagten) Deal anbieten: Danach erhalten diese exklusiv schnelles Internet und müssen dafür noch nicht einmal einen Aufpreis zahlen. Im Gegenzug verlangt die Telekom eine Umsatzbeteiligung („ein paar Prozent“). Ziel ist es laut Telekom, Wettbewerbsnachteile und Marktzugangsbeschränkungen, die sich nach dem Ende der Netzneutralität für junge Unternehmen ergeben, auszugleichen. …

Nach der Entscheidung des EU-Parlaments zur Netzneutralität kommt jetzt ganz schnell Bewegung in den Markt (vgl. dazu Seite 2). Absehbar ist, dass schnelles und wettbewerbsfähiges Internet in Zukunft eine Frage des Preises sein wird. Zu prüfen ist, inwieweit zusätzliche Internet-Aktivitäten von etablierten Unternehmen, in ein Start-up ausgegründet werden können.

Schreibe einen Kommentar