Kategorien
Volkelt-Briefe

Best-Practice: Simple und gute neue Ideen für die Personalführung

Wer bei der Allsave Jungfalk GmbH & Co. KG potenzielle neue Mitarbeiter vorab kennen lernen will, kann das ohne Probleme. Die Vorstellungsrunden sind „öffentlich“. Das verwirrt zwar so manchen Bewerber, der im Vorstellungsgespräch bis zu 7 Personen gegenüber sitzt. Aber jeder Mitarbeiter, der in Zukunft mit dem Neuen zusammen­arbeitet oder der den neuen Kollegen einfach nur befragen will, kann das. Er darf …

Fragen stellen, ohne Absprache mit dem Geschäftsführer oder Personalleiter.

Gesellschafter-Geschäftsführer Detlef Lohmann hat das eingeführt, als er das Unternehmen mitsamt 128 Mitarbeitern vor einigen Jahren übernommen hat. Zweite Neuerung: Vor der Neueinstellung gibt es einen Probetag. Da kann sich der/die Neue einen Tag lang das Unternehmen anschauen. Außerdem muss er/sie eine kleine Projektaufgabe erledigen. Beste Gelegenheit für alle, um festzustellen, wie teamfähig der Neue in der Praxis ist. Fehler­quote: Bisher Fehlanzeige. Jede Neueinstellung war ein Volltreffer.

Für die Praxis: Mit diesen und vielen weiteren innovativen Ideen hat es die Firma bereits zum dritten Mal zum TOP-Arbeitgeber im Mittelstand geschafft. Praxis ist es im Unternehmen auch, dass Leiharbeitnehmer besser bezahlt werden als die Stammbelegschaft. Der Erfolg gibt dem Geschäftsführer Recht. Die Firma ist hoch­profitabel, innovativ und ein beliebter Arbeitgeber in der Region. Geschäftsführer Detlef Lohmann hat seine Erfahrungen zum Nachlesen aufgeschrieben. Unter dem Titel: „… und Mittags geh ich Heim“. Lesenswert.

Schreibe einen Kommentar