Kategorien
Volkelt-Briefe

ACHTUNG: Finanzbehörden wollen Geschäftsführern über 65 Verdienst besteuern

Hat der Geschäftsführer das Pensionsalter von 65. erreicht und bleibt in der GmbH tätig, …

ist ein Steuerdilemma vorprogrammiert. Bezieht er neben den Pensionsbezügen zusätzlich ein Geschäftsführer-Gehalt, sieht das Finanzamt darin eine verdeckte Gewinnausschüttung. In erster Instanz hat das Finanzgericht Sachsen-Anhalt das zwar verneint (FG Sachsen-Anhalt, Urteil vom 27.6.2012, 3 K 369/06). Die Finanzbehörden haben dagegen aber Revision eingelegt. Der BFH wird dazu abschließen entscheiden (Aktenzeichen vor dem BFH: I R 60/12).

Für die Praxis: Betroffene Gesellschafter-Geschäftsführer, denen eine solche verdeckte Gewinnausschüttung unterstellt wird, sollten gegen den entsprechenden Steuerbescheid Einspruch einlegen, Ruhen des Verfahrens beantragen und auf das anhängige Verfahren verweisen. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar