Kategorien
Volkelt-Briefe

Abzocke: Gewerbeauskunft.de lässt nicht locker

Mit getürkten Gewerbeauskünften lässt sich offensichtlich gut verdienen. Zuletzt hatten wir …

auf ein unseriöses Angebot der Gewerbeauskunft-Zentrale.de hingewiesen. Unterdessen verschickt die Firma Nachfassbriefe, um die vermeintliche Wichtigkeit des Anliegens zu dokumentieren („Schreiben ist Ihnen schon am 06.08.2012 per Post zugesandt worden!“). Beachten Sie dazu unbedingt unsere Ausführungen aus Nr. 33/2012).

Für die Praxis: Flattern Ihnen solche Angebote und Eintrag-Offerten auf den Schreibtisch oder in Ihr elektronisches Postfach, können Sie in der Regel davon ausgehen, dass es sich um mehr oder weniger getürkte Angebote handelt, die sich an das offizielle Unternehmensregister unzulässigerweise anhängen. Eine Liste unseriöser Anbieter gibt es > https://www.ebundesanzeiger.de/download/D079_UnlautereAnbieterListe.pdf. Wer den Auskunftsbogen der Gewerbeauskunft-Zentrale zurückfaxt, den kostet das 1.138,12 EUR.

Schreibe einen Kommentar