Sie befinden sich hier: Start Volkelt-Briefe Der Fall WCCB: Geschäftsführer haftet nur für Teil-Darlehen

Der Fall WCCB: Geschäftsführer haftet nur für Teil-Darlehen

Eigentlich wollte der ehemalige Geschäftsführer mit einem Privatkredit seiner angeschlagenen US Center Bonn GmbH aus einer finanziellen Schieflage helfen. Für den privaten Kredit (hier: 11,7 Mio. EUR) musste der Geschäfts­führer eine Bürgschaft seines Arbeitgebers einräumen. Als es anschließend dennoch zur Insolvenz der gesamten darin verwickelten Firmengruppe kam, forderte der Insolvenzverwalter den gesamten Darlehens-Betrag aus dem Privatvermögen des ehemaligen Geschäfts­führers.

Besonderheit:

Der vollständige Text ist nur für Mitglieder des Volkelt-Beratungs-Centers zugänglich.

Mitglied werden