Sie befinden sich hier: Start Volkelt-Briefe BISS: Schadenfreude – nein Danke …

BISS: Schadenfreude – nein Danke …

Aus aktuellem Anlass: Jetzt hat die US-Börsenaufsicht gegen die Theranos-Gründerin Elizabeth Holmes eine Strafe über 500.000 $ ausgesprochen und eine 10-jähriges Verbot, dass ihr eine Unternehmensführung verbietet. Zur Erinnerung: Hier unser BISS aus dem Juli 2016:

HolmesSherlock Holmes kennen Sie. Elizabeth Holmes ist aber nicht dessen bislang unbekannte Frau. Die kennen Sie nur, wenn Sie regelmäßig Wirtschaftspresse lesen oder sich im Land der unbegrenzten Möglichkeiten auskennen. Immerhin hat sie in kürzester Zeit ein Vermögen von 4,5 Mrd. Dollar „gemacht“. Zumindest auf dem Papier. Das ist etwa so, wenn Sie zum Bankautomat gehen, sich den Kontoauszug ausdrucken lassen und lesen: 4.501.101.234 € im Haben. Wahrscheinlich werden Sie dann erst einmal nach Hause gehen, sich in den Sessel fallen lassen, einen Kaffee aufbrühen, in den Spiegel schauen und denken: „Das ist jetzt aber nicht wahr“. Eine Stunde später gehen Sie nochmals zur Bank, lassen nochmals einen Ausdruck raus und siehe da: 1.267 € im Soll. Wie immer. Frau Holmes Firma Theranos jedenfalls ist jetzt nix mehr wert. Irgendwie hat sich herausgestellt, dass die neue Blutbestimmungs-Methode der Firma gar nicht funktioniert. Hat bisher nur niemand gemerkt. Jetzt studiert Frau Holmes wieder. Biochemie. Toll – was so Alles geht.

Mitglied werden