Sie befinden sich hier: Start Lexikon Vorrats-GmbH

Vorrats-GmbH

Die Gründung einer GmbH ist aufwendig und dauert lange. In den letzten Jahren hat sich so ein Markt für Vorrats-GmbH etabliert. Zwar wirkt die offensive Werbung der Anbieter von Vorratsgesellschaften plakativ und nicht immer Vertrauen erweckend.

Dennoch, die Vorteile sind:

  • die Geschäfte können sofort unter beschränkter Haftung aufgenommen werden
  • Sie ersparen sich eine Menge bürokratischen Aufwand (Gesellschaftsvertrag, Eintragungsformalien usw.)
  • beim Mantelkauf (siehe unten) erwerben Sie einen zusätzlichen Steuervorteil durch einen vorhandenen Verlustvortrag Kosten: In der Regel ist das Stammkapital voll zu leisten (z. B. 25.000 €). Gründungskosten: ca. 1.250 € zuzüglich Bearbeitungsgebühr von ca. 2.750 – 3.000 €.

Wenn das Gründer-Haftungsrisiko vollständig ausgeschlossen werden soll, ist die Nutzung einer Vorrats-GmbH wirtschaftlich sinnvoll. Wenn eine Vorrats-GmbH von einem seriösen Anbieter erworben word, besteht in der Regel kein wirtschaftliches und rechtliches Risiko. Seriöse Anbieter sind Anwälte, Anwalts-Sozietäten und Anwalts-GmbH (auch in Kooperation mit Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern). Diese Berufe unterliegen einer strengen Berufsaufsicht, so dass eine ausgeprägte Selbstkontrolle Missbrauch weitestgehend ausschließt. Zu den seriösen Anbietern gehören auch einige größere Unternehmen aus den Branchen Versicherer/Rechtsschutzversicherer, die Erfahrung in der Vertragsgestaltung und -abwicklung haben.

Weiterführende Informationen:

Der Schnellkurs für Geschäftsführer – Inhaltsübersicht

Mitglied werden