Sie befinden sich hier: Start Volkelt-Briefe Stellenausschreibung: „Beste Deutsch-Kenntnisse“ statt „Deutsch als Muttersprache“

Stellenausschreibung: „Beste Deutsch-Kenntnisse“ statt „Deutsch als Muttersprache“

Wenn Sie in einer Stellenausschreibung „Deutsch als Muttersprache“ unter den Anorderungen formulieren, riskieren Sie einen Verstoß gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Zuletzt musste ein Arbeitsgeber für einen solchen Lapsus einem russischen Bewerber dafür zwei Monatsgehälter zahlen (Landesarbeitsgericht Hessen, Urteil vom 15.6.2015, 16 Sa 1619/14).

Der vollständige Text ist nur für Mitglieder des Volkelt-Beratungs-Centers zugänglich.

Mitglied werden