Kategorien
Archiv: Volkelt-Briefe

Volkelt-Brief 36/2010

Kölner Müll-Skandal – Geschäftsführer haftet, wenn er gesetzeswidrige Weisungen des Haupt-Gesellschafters ausführt + Preisabsprachen brnigen Aufschläge bis zu 25 % + EU will Meldefreiheit für Kleinsendungen abschaffen + Steuerschulden werden wieder vorrangig behandelt + Neuregelung für Export-Risiken + Websites entscheiden über Finanzierungsbeteiligungen + 2 mal BISS

Themen heute: Kölner Müll-Skandal – Geschäftsführer haftet, wenn er gesetzeswidrige Weisungen des Haupt-Gesellschafters ausführt + Preisabsprachen brnigen Aufschläge bis zu 25 % + EU will Meldefreiheit für Kleinsendungen abschaffen + Steuerschulden werden wieder vorrangig behandelt + Neuregelung für Export-Risiken + Websites entscheiden über Finanzierungsbeteiligungen + 2 mal BISS …

Schreibe einen Kommentar