Sie befinden sich hier: Start Volkelt-Briefe Zweipersonen-GmbH: Die Lehren aus dem Fall „Tönnies“

Zweipersonen-GmbH: Die Lehren aus dem Fall „Tönnies“

Die Zweipersonen-GmbH mit zwei zu 50 % beteiligten Gesellschaftern ist eine sensible Angelegenheit. Solange sich die Beteiligten verstehen, ist Alles kein Problem. Gibt es Konflikte, wird es kompliziert. Wie kompliziert das werden kann, …

Der vollständige Text ist nur für Mitglieder des Volkelt-Beratungs-Centers zugänglich.

Mitglied werden