Sie befinden sich hier: Start Volkelt-Briefe Urteil zum GF-Gehalt: Klage auf Erhöhung abgewiesen

Urteil zum GF-Gehalt: Klage auf Erhöhung abgewiesen

Weil sich der geschäftsführende Vorstand unterbezahlt fühlte, klagte er vor dem Sozialgericht auf „angemessene“ Vergütung.  Interessant: Die Frage der Angemessenheit ist in erster Linie eine steuerliches Problem. In diesem Fall wollte der betroffene Geschäftsleiter eine Gehaltserhöhung gerichtlich durchsetzen. Dazu das Landessozialgericht  Baden-Württemberg: Zum Gehaltsvergleich muss …

Der vollständige Text ist nur für Mitglieder des Volkelt-Beratungs-Centers zugänglich.

Mitglied werden