Sie befinden sich hier: Start Volkelt-Briefe Kompakt: Konjunktur- und Finanz-Plandaten Februar 2020

Kompakt: Konjunktur- und Finanz-Plandaten Februar 2020

Die Stimmung ist besser als die Lage bzw. die Lage ist besser als die Stimmung. Derzeit gibt es Befürworter für beide Trends. Der Einstieg ins neue Konjunktur-Jahrzehnt ist alles andere als geradlinig. Manchmal ist es gut, „die Augen zu und durch“.

Betrifft …

Trend

Die Erwartungen Die Stimmung in den deutschen Chefetagen ist zum Jahresstart wieder leicht gesunken. Der ifo Geschäftsklimaindex ist im Januar auf 95,9 Punkte gefallen – nach 96,3 Punkten im Dezember. Der Indikator zur aktuellen Lage ist hingegen leicht gestiegen. Die deutsche Wirtschaft startet verhalten ins neue Jahr.
Der Blick „zurück“ Die deutsche Wirtschaft ist im Jahr 2019 das 10. Jahr in Folge gewachsen. Die konjunkturelle Dynamik hat sich allerdings merklich verlangsamt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP)nahm im Jahr 2019 preisbereinigt um 0,6 % zu.
Die Realität KfW-Chef-Volkswirtin Dr. Fritzi Köhler-Geib fasst die Lage so zusammen: „Ein Ende der bereits anderthalb Jahre dauernden und damit längsten Industrie-Rezession seit der Wiedervereinigung (1989/90) ist bislang nur schemenhaft erkennbar, während der Bau und die Dienstleistungen zum Jahresanfang unerwartete Ermüdungserscheinungen zeigen. Die Hängepartie geht weiter“. Die Hoffnung: Donald Trump braucht eine stabile Wirtschaft für eine Neuwahl (3. November 2020).

 

Mitglied werden