Sie befinden sich hier: Start Volkelt-Briefe Geschäftsführer-Job: Vom 12-Stunden Tag, Dauerbelastung und lerbenslangem Lernen

Geschäftsführer-Job: Vom 12-Stunden Tag, Dauerbelastung und lerbenslangem Lernen

Wie viel Sie als GmbH-Geschäftsführer verdienen (dürfen), ist bekannt und mit zahlreichen Studien unterlegt. Sogar die Finanzbehörden haben mit den sog. Karlsruher Tabellen eigene Zahlen dazu erhoben. Die anderen Umstände der Arbeitssituation von Geschäftsführern sind dagegen kaum erfasst und wenig bekannt. Die meisten Einschätzungen zur Arbeitssituation von Geschäftsführern basieren auf individuellen Erfahrungswerten,  z. B. aus Gesprächen mit den Kollegen oder im Austausch in den Erfa-Gruppen. Nur so viel ist sicher: Viele der Kollegen arbeiten „rundum“ und sind für Alles und Jeden zuständig.

Wichtig ist eine Abgrenzung zu „normalen“ Arbeitsverhältnissen aber z. B. dann, wenn es demnächst darum geht, dass Selbstständige – und damit auch Gesellschafter-Geschäftsführer – in die (Pflicht-) Rentenversicherung einbezogen werden sollen. Dann wird man schon sehr gut argumentieren müssen, damit es nicht zu einer Pflicht-Mitgliedschaft kommt. Insofern ist es ausgesprochen wichtig, wenn Sie uns dabei helfen, fundierte   Daten zusammenzutragen – mit denen man die öffentliche Diskussion zur Arbeitssituation von Gesellschafter-Geschäftsführern versachlichen kann. Z. B. zu den Arbeitszeiten, zur Weiterbildung, zu den unternehmerischen Risiken und zu den Auswirkungen des Jobs auf die persönliche Lebensführung usw.

Unter Report – „Was macht den Job des Geschäftsführer in der GmbH/UG aus“ können Sie bei der Interview-Datenerhebung mitmachen. Die Umfrage erfolgt anonym und es ist sichergestellt, dass die Datenverarbeitung nach den Vorgaben der DSGVO erfolgt. Nach Abschluss der Erhebung erhalten Sie von uns eine ausführliche Auswertung – die Sie dann auch in Ihrer persönlichen Argumentation zur Arbeitssituation von Gesellschafter-Geschäftsführern nutzen können. Vielen Dank für´s Mitmachen.

Mitglied werden