Sie befinden sich hier: Start Volkelt-Briefe Digitales: Neue Ideen für den (Online-) Handel

Digitales: Neue Ideen für den (Online-) Handel

Der Online-Handel ist bei jungen Menschen angesagt. Der Einzelhandel bekommt immer mehr Probleme, in den Innenstädten steigt der Leerstand und die das Einkaufs-Event-Erlebnis bleibt auf der Strecke. Einige Traditionsgeschäfte reagieren mit eigenen Internet-Shops, andere schließen sich zu regionalen Online-Shops zusammen. In Freiburg versucht man es jetzt mit einer Kooperation von Traditionsgeschäften mit regionalen StartUp-Unternehmer. Die Initiative heißt StartUp-Connnection.

Die Idee: Das Innenstadt-Einkaufserlebnis soll wiederbelebt werden. Traditions-Häuser stellen einen Teil ihrer Fläche regionalen StartUp-Anbietern zur Verfügung und schaffen damit ein neues Event-Erlebnis. Das verkostet der regionale Schnaps-Brauer sein Gebranntes im Traditions-Schuhhaus oder der regionale Nudel-Produzent präsentiert seine neuesten Nudel-Ideen beim traditionellen Herren-Ausstatter der Stadt. Der Mehrwert heißt: Synergie. Damit sollen wieder vermehrt Kunden aus der Region angezogen werden. Zusatz-Effekt: Die regionalen StartUps erhalten auf diese Weise eine Plattform, die sie aus eigener Kraft so nie schaffen würden. Die Macher sehen bereits erste Erfolge. Der so angelegte Event-Freitag toppte bereits den besten Verkaufssamstag.

Ganz generell lässt sich ein Trend hin zu „Regio“ festmachen. Hintergrund: Mit Online-Marketing und Social-Media lassen sich die „Großen“ gut verkaufen. Wer kleine Zielgruppen bedient und regional vermarktet, der erreicht nach wie vor mit den traditionellen Marketing-Kanälen die besseren Ergebnisse.

Mitglied werden

Stichworte: