Sie befinden sich hier: Start Volkelt-Briefe Der Fall Tönnies: Kein Beschluss ohne Formvorschriften

Der Fall Tönnies: Kein Beschluss ohne Formvorschriften

Die Zweipersonen-GmbH mit zwei zu 50 % beteiligten Gesellschaftern ist eine sensible Angelegenheit. Solange sich die Beteiligten verstehen, ist Alles kein Problem. Gibt es Konflikte, wird es kompliziert. Wie kompliziert das werden kann, zeigt aktuell der Fall Tönnies.

Das Problem: Einer der beiden 50%-Gesellschafter …

Der vollständige Text ist nur für Mitglieder des Volkelt-Beratungs-Centers zugänglich.

Mitglied werden