Sie befinden sich hier: Start Volkelt-Briefe Controlling: Messen, Reisekosten, Spesen

Controlling: Messen, Reisekosten, Spesen

In der Krise müssen alle Kostenposten auf den Prüfstand. Dazu gehören die Kosten für die Präsenz auf Fachmessen. Neue digitale Präsentationsmöglichkeiten haben einigen Messeanbietern schon bisher Probleme gemacht. Mit der Corona-Krise hat sich dieser Trend beschleunigt. Fachmessen sind für viele Unternehmen kein Tabu mehr. Mit neuer und komfortabler Schnitt- und Animations-Software lassen sich unterdessen Produktpräsentationen zu geringen Kosten erstellen – entweder von der eigenen Marketing-Abteilung oder vom professionellen Anbieter.

Da geht Einiges: Von einfachen Bild-Text-Lösungen bis zur animierten 3-D-Darstellung inklusive virtuellem Rundgang. Viele Agenturen arbeiten bereits mit solchen Programmen, sind Drehbucherfahren und beherrschen Storytelling. Das Kosten/Nutzen-Verhältnis ist selbst für kleinere Unternehmen machbar – die Fa. Animatz-Studios berechnet z. B. für einen 2-Minuten Animations-Clip gerade einmal rund 1.500 EUR (Beispiel: Hier anklicken), die Münchner Agentur ExplainR bietet die Clip-Minute in der Grundversion für 1.000 EUR an.

Zusätzlicher Effekt von Videoclip-Produkt-Präsentationen: Damit können Sie auf allen Kanälen (website, E-Mail-Anhang, XING, LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram usw.) zugleich auch gezielt nach Mitarbeitern suchen – mit eingeblendetem Untertitel und Link auf die Personaler-Website.

Mitglied werden