Sie befinden sich hier: Start Volkelt-Briefe Arbeitskräfte: So werben SIE effektiver mit dem Internet

Arbeitskräfte: So werben SIE effektiver mit dem Internet

Laut Social Media Report wird jede 10. Stelle über Soziale Medien besetzt. Die Sozialen Medien stehen unterdessen  auf Platz 3 (2010: Platz 7) aller Einstellungsquellen. Zudem wird die Personalbeschaffung vorausschauender: Doppelt so viele (fast 50% zu 20 %) Arbeitgeber suchen neben Stellenanzeigen in Online-Job­börsen in den Sozialen Medien nach Mitarbeitern.

Auch in Sachen „attraction“ hat sich bei den Stellenangeboten Einiges getan. In den Print-Medien wird mit Farbe, auffälligen Slogans und emotionalen Bildern um neue Mitarbeiter geworben. Auf Firmen-Homepages werben ansprechende Unternehmens-Porträts. Immer beliebter sind Stellenausschreibungen, die mit Bildern und Zusatz-Informationen über den Arbeitsplatz unterlegt sind. Trend: Die Werbung um Mitarbeiter wird bunter und immer öfter werden bewegte Bilder eingesetzt. Das geht bis zum Story-Telling: Mitarbeiter der Firma preisen die Vorzüge Ihre Arbeitgebers im O-Ton.

Das mag nicht Jedermanns Geschmack in Sachen seriöser Personal-Akquise sein. Fakt ist, dass immer mehr Stellen über Online-Börsen oder Soziale Netzwerke angebahnt und besetzt werden. Fakt ist auch, dass Unternehmen mit diesen neuen Instrumenten bei der Personal-Akquise enorm sparen können – bei Stellenanzeigen, Personal­beratern, in der gesamten Einstellungsbürokratie. Eine „Belebung“ Ihrer Firmen-Homepage mit bewegten Bildern, Video-Clips oder sog. Bild-Text-Clips ist unterdessen sehr preiswert zu haben. Kostete ein mehr­minütiger Video-Clip noch bis vor kurzem mehrere Tausend EUR so gibt es unterdessen Anbieter, die 30 Sekunden-Clips in guter Qualität schon ab 300 EUR abliefern. Damit können auch kleinere Unternehmen gut auffallen und im Wettbewerb um neue Mitarbeiter punkten.

Der vollständige Text ist nur für Mitglieder des Volkelt-Beratungs-Centers zugänglich.

Mitglied werden