Sie befinden sich hier: Start Volkelt-Briefe Abberufung des Geschäftsführers: Vorwürfe genügen nicht

Abberufung des Geschäftsführers: Vorwürfe genügen nicht

Ein Fall aus der Praxis: Einer der GmbH-Gesellschafter ist mit der Leistung des (Gsellschafter-) Geschäftsführers nicht zufrieden. Auf die Tagesordnung der nächsten Gesellschafterversammlung lässt er den TOP „Abberufung des Geschäftsführers aus wichtigem Grund“ setzen. …

Der vollständige Text ist nur für Mitglieder des Volkelt-Beratungs-Centers zugänglich.

Mitglied werden