Sie befinden sich hier: Start Volkelt-Briefe GF-Finanzen: Gehalts-Obergrenze wird Wahlkampfthema

GF-Finanzen: Gehalts-Obergrenze wird Wahlkampfthema

Gegen das schlechte Abschneiden bei den Landtagswahlen versucht die SPD neue Themen zu besetzen. Wie schon im Bundestagswahlkampf 2013 wird die Manager-Gehaltsdebatte gepuscht – die Diskussionen um die Boni-Ansprüche des (gestrauchelten) VW-Vorstand liefern dazu derzeit das passende PR-Umfeld. 2013 waren SPD und GRÜNE mit der Forderung nach einer Gehaltsobergrenze von 500.000 € angetreten. Das sollte zunächst nur für Geschäftsführer und Vorstände in öffentlich-rechtlichen Unternehmen gelten. …

Der vollständige Text ist nur für Mitglieder des Volkelt-Beratungs-Centers zugänglich.

Mitglied werden